„Mein Protest hat Schwarz-Blau am falschen Fuß erwischt“: „Wut-Mama“ Christiane Seufferlein im Interview

Als „Mühlviertler Wut-Mama“ wurde Christiane Seufferlein bekannt, weil sie gegen die Einführung von Kindergartengebühren protestierte. Was hat der Protest gebracht? Haben sich die Befürchtungen bestätigt? Und wie kann der Kampf für faire Bedingungen in der Kinderbetreuung weitergehen? mosaik-Redakteurin Sandra Stern hat sich mit Christiane Seufferlein darüber unterhalten. Vergangenen November gab die oberösterreichische Landesregierung bekannt, Gebühren für die Kleinkindbetreuung einführen zu
mehr

Warnstreiks im Sozialbereich: Das war erst der Anfang

Zehntausende BehindertenbetreuerInnen, PflegerInnen, SozialarbeiterInnen, JugendbetreuerInnen und viele andere haben gestern und heute bundesweit die Arbeit niedergelegt. Michael Gehmacher ist einer der Streikenden und aktiv bei der Basisinitiative „Sozial, aber nicht blöd“. Er berichtet für mosaik, wofür gestreikt wird, wie die Aktionen bisher verlaufen sind und was noch zu erwarten ist. Worum geht’s eigentlich? Grundsätzlich geht es um eine Lohn- und
mehr

Kurz, Orban, Macri: So versuchen sie, uns zum Schweigen zu bringen

Unter Schwarz-Blau stehen uns weitere Überwachung und die Einschränkung unserer politischen Rechte bevor. Doch damit sind wir nicht allein. Weltweit versuchen Regierungen, die kritische Zivilgesellschaft zum Schweigen zu bringen, erklärt Carla Weinzierl von Attac Österreich. Das Regierungsprogramm spricht eine klare Sprache. Schwarz-Blau plant ein neues Überwachungspaket, das unter anderem automatische Gesichtserkennung bringen soll. Über die Bürgerinnen und Bürger sollen noch
mehr

Große Koalition und SPD-Chaos: In Deutschland geht eine Epoche zu Ende

Tom Strohschneider ist einer der genauesten Beobachter der deutschen Politik. Der ehemalige Chefredakteur der Tageszeitung Neues Deutschland erklärt im mosaik-Interview, woran die Große Koalition doch noch scheitern könnte, vor welchen Herausforderungen die SPD steht und warum der Linken ein bisschen dialektische Gelassenheit ganz gut täte.  mosaik: Ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl und viel Hin und Her gibt es wieder
mehr

„Es gibt Druck von oben, Asylanträge negativ zu beurteilen“

Mehr als jeder dritte Negativbescheid bei Asylverfahren ist falsch. Das ergab eine Recherche des Grünen Klubs im Bundesrat. mosaik-Redakteurin Sophia Hochedlinger sprach mit David Stögmüller, der die Recherche ins Leben gerufen hat, über die Hintergründe. Asylanträge werden vom Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) bearbeitet. Bekommt man auf einen Antrag vom BFA einen negativen Bescheid, kann man beim Bundesverwaltungsgericht (BVwG)
mehr

Schwarz-Blau: Auf Kriegsfuß mit dem Rechtsstaat

Von der Enteignung von Asylwerber_innen bis zur „Rechtsbereinigung“ des Justizministers: Viele Vorhaben der neuen Regierung werden mit geltendem Recht zu kämpfen haben. Ein guter Grund, rechtspolitische Überlegungen in politische Gegenstrategien einzubauen, argumentiert Paul Hahnenkamp. Alle sind vor dem Gesetz gleich – so lautet ein zentrales Prinzip der österreichischen Bundesverfassung. Trotz dieser formalen Gleichstellung verfestigt die Rechtsordnung faktische Machtverhältnisse und Hierarchien.
mehr