Frauen* an die Tasten! Die mosaik-Frauen*woche 2021

Zum sechsten Mal schreiben auf mosaik in der Woche rund um den internationalen Frauen*kampftag am 8. März nur Frauen*. Männer dominieren auch 2021 die Medien, Frauen* und ihre Lebensrealitäten werden weiterhin an den Rand gedrängt. Deshalb brauchen wir eine Frauen*woche. Die seit Jahren beinahe unveränderten Zahlen sprechen für sich: 47 Prozent der österreichischen Journalist*innen sind Frauen, im Durchschnitt sind sie
mehr

SPÖ Wien: Mit Ulli Sima zurück ins Betonzeitalter

Vor 100 Tagen wurde die rot-pinke Wiener Stadtregierung angelobt. Darunter Ulli Sima, die als SPÖ-Urgestein lange Umweltstadträtin war und nun zu Stadtplanung und Mobilität wechselte. Rainer Stummer kommt in einer ersten Bilanz der Verkehrspolitik der Stadträtin und ihrer Partei zu einem ernüchternden Ergebnis.  Seit 16 Jahren ist Ulli Sima Stadträtin und damit längst-dienendes Mitglied der aktuellen Stadtregierung. Ihr Portraitfoto ist in Wien
mehr

Neue Telefonhotline ‘Push-Back Alarm Austria’ im Interview: „Was sollen wir sonst tun?”

Was von slowenischen und kroatischen Behörden bekannt ist, passiert nun immer öfter an österreichischen Grenzen: Illegale Zurückweisungen – „Push-Backs” von Geflüchteten, die in Österreich um Asyl ansuchen wollen. Eine Gruppe von Aktivist*innen geht mit praktischer Solidarität dagegen vor. „Push-Back Alarm Austria” ist eine Telefonhotline für Menschen, die in Österreich Asyl beantragen möchten. Mosaik hat die Aktivist*innen Birgit Roth, Katerina Anastasiou,
mehr

Gewerkschaften in der (Corona)Krise

Ein Mittschnitt der Online Veranstaltung „Zukunft statt Entlassungen“ vom 25. Januar 2021. Mit der Corona-Pandemie gehen eine Vielzahl an Krisen einher. Neben der Beschleunigung der bereits vorhandenen Care-Krise droht ein massiver wirtschaftlicher Einbruch, eine Pleitewelle und ein starker Anstieg der Arbeitslosigkeit. Besonders stark davon betroffen sind Frauen und prekär beschäftigte Personen, die vielerorts ohne Tarifverstrag arbeiten und meistens nicht gewerkschaftlich
mehr

Konzernverbrechen weltweit bestrafen: Warum wir ein Lieferkettengesetz brauchen

Menschenrechte und Umweltschutz zählen für Konzerne wenig, solange keine Strafen drohen. Um ihre Taten und die ihrer Zulieferer weltweit verfolgen zu können, gibt es nun rechtliche Vorstöße auf UNO- und EU-Ebene, in Deutschland und Frankreich. Auch in Österreich sammelt die zivilgesellschaftliche Kampagne „Menschenrechte brauchen Gesetze!“ jetzt Unterstützung und Unterschriften für ein Lieferkettengesetz. Erdöl ist schmutzig. Es gefährdet die Gesundheit der
mehr

So können wir den Schüler*innen das Jahr retten

Diese Woche demonstrieren Schüler*innen in mehreren Städten Österreichs gegen die unverantwortliche Bildungspolitik in Corona-Zeiten. Was jetzt passieren muss, damit sich die Situation für alle Schulklassen verbessert, haben Mosaik-Redakteurinnen Franziska Wallner und Sarah Yolanda Koss recherchiert. Klassenfrage: Ungleichheit vermindern  Je länger die Pandemie andauert, desto größer wird die Schere der Ungleichheit. Soziale Ungleichheit ist ein Grundproblem im normalen Schulbetrieb, verstärkt sich
mehr