Mehr als Studiengebühren: Das bedeutet Schwarz-Blau für Studierende

Zugangsbeschränkungen, weniger Prüfungsantritte, mehr Stress pro Semester. Warum Studieren bald ganz anders ausschauen könnte und was Uni-Protest in der aktuellen politischen Situation erreichen könnte, haben Camilo Molina und Hannah Spannring herausgefunden. Am 14. Dezember 2017 wurde bekannt, dass ÖVP und FPÖ allgemeine Studiengebühren einführen wollen. Noch am selben Abend protestierten hunderte Student_innen vor dem Parlament gegen die Pläne der Regierung.
mehr

So raubt Schwarz-Blau den Lehrlingen ihre Stimme

Die schwarz-blaue Bundesregierung hat mit demokratischen Institutionen anscheinend ein Problem. Jetzt will sie auch die Stimme der Lehrlinge, den Jugendvertrauensrat, abschaffen. 1974 führte die SPÖ Alleinregierung den Jugendvertrauensrat ein. Mit dieser neuen Regelung erhielten Lehrlinge die Chance, eine eigene Vertretung im Betrieb zu wählen. Was macht ein Jugendvertauensrat eigentlich? Ähnlich dem Betriebsrat müsste in jedem Betrieb mit mehr als fünf
mehr

„Kassen-Zusammenlegung“? Wie Schwarz-Blau unser Gesundheitssystem den Konzernen ausliefern will

Die schwarz-blaue Regierung plant die Zusammenlegung von Kranken- und Sozialkassen. Angeblich, um Geld zu sparen. Tatsächlich ist das nur ein Vorwand, meint Wilfried Leisch: In Wirklichkeit geht es um politische Kontrolle und Profite. Immer wieder heißt es, die schwarz-blaue Regierung wolle „die Kassen zusammenlegen“. Das klingt erstmal reichlich technisch und nach einer sinnvollen Vereinfachung eines komplizierten Systems. Aber was bedeutet
mehr

„Worauf warten wir?“ Die Hintergründe der neuen Protestbewegung in Tunesien

Unter dem Slogan Slogan „Fech Nstenew“ („Worauf warten wir“) breitet sich eine neue Protestbewegung in Tunesien aus. Entsteht hier, sieben Jahre nach dem arabischen Frühling, eine neue revolutionäre Bewegung? Ines Mahmoud berichtet aus Tunis, wo sie mit AktivistInnen von Fech Nstenew und der Anti-Korrputionsbewegung Manich Msamah gesprochen hat. Unruhen erschütterten in den vergangenen Tagen mehrere Städte in Tunesien. Bereits vor
mehr

Was die neue Protestbewegung im Iran will – und welche Chancen sie hat

Seit Wochen toben wütende Proteste im Iran. Der iranische Innenminister spricht gar von einem Volksaufstand. Ramin Taghian erklärt die Hintergründe: Wer demonstriert warum gegen wen – und welche Chancen hat die Bewegung wirklich? Interessant an den aktuellen Protesten ist zunächst, dass ihr Zentrum nicht die Hauptstadt Teheran war, wo sonst die allermeisten Demonstrationen stattfinden. Stattdessen wurde vor allem in Kleinstädten
mehr

Massenquartiere statt Integration: Der rassistische Zick-Zack-Kurs der FPÖ

Die FPÖ-Führer Gudenus und Strache wollen Geflüchtete in Massenquartieren zusammenpferchen. Vor kurzem demonstrierten sie noch dagegen. Die einzige Konstante ist ihr Rassismus, erklärt Brigitte Kugler. Johann Gudenus, neuer FPÖ-Klubobmann im Parlament, macht sich Sorgen darüber, dass es Schutzsuchende in Wien zu gemütlich finden könnten. Deswegen will er sie in Zukunft in Asylquartiere am Stadtrand von Wien zusammenfassen, anstatt ihnen wie
mehr