Category: Recht auf Stadt

Abpfiff auf der Venediger Au: Fußballwiese wird zubetoniert

Die Stadt Wien plant eine „Sport & Fun“-Halle auf dem Areal der Venediger Au – und ignoriert damit sowohl die Anliegen der Anrainer:innen als auch die Flächenwidmungspläne der Au. Mosaik-Redakteur Moritz Ablinger berichtet. Die Jugendsportanlage Venediger Au wartet auf ihr Ende. Das Areal am Rande des Parks in der Venediger Au, unmittelbar nordöstlich des Pratersterns im zweiten Bezirk, liegt brach.
mehr

Mieten-Deckel: Wie die KPÖ der Krise am Wohnungsmarkt begegnen will

Mit ersten April steht in Österreich eine Mieterhöhung um 5,8 Prozent an. Was dafür spricht, die Erhöhung so wie letztes Jahr auszusetzen und was es darüber hinaus am Wohnungsmarkt braucht, darüber schreibt Pia Tomedi. Noch letztes Jahr verzichtete die Regierung Ende März großzügig auf eine Verteuerung der Mieten. Gemeinsam brachten die Abgeordneten von ÖVP, Grüne und SPÖ einen entsprechenden Antrag ein, der breite
mehr

Klimasoziale Politik: Wie sie in Wien funktionieren kann

Statt Drohbriefe an Klimaaktivist·innen zu versenden, könnte die Stadt Wien fortschrittliche Lösungen suchen. Wie klimasoziale Politik aussieht und warum sie einkommensschwachen Haushalten zu Gute kommt, darüber schreiben Hendrik Theine und Ernest Aigner. Klimaministerin Leonore Gewessler hat mit ihrer Entscheidung, den Lobautunnel nicht zu bauen, die Weichen für eine zukünftige Verkehrspolitik neu gestellt. Wiener Bürgermeister Michael Ludwig wehrt sich gegen diesen
mehr

Care im Gemeindebau – Regeln, Scham, emanzipatorisches Potenzial?

Die zweite Ausgabe des Podcasts: „Bitte halten Sie die Grünflächen rein und die Hunde fern” vom Kollektiv Raumstation. In der zweiten Ausgabe unternimmt die Raumstation eine Reise in die Vergangenheit: In die 60er und 70er im Franz-Domes-Hof am Margaretengürtel. Dort spricht sie mit Barbara Laimböck über das Aufwachsen mit strengen Regeln und Normen, Autorität und Scham. Mit dem Sozialwissenschaftler Christoph Stoik folgt
mehr