Recht auf Stadt

Baustellen-Blockade

Bagger stehen still: Baustellen-Blockade bei der Stadtautobahn

Seit einer Woche haben Klimaaktivist*innen ihre Zelte auf der Baustelle für die neue Stadtautobahn und den Lobautunnel aufgeschlagen und blockieren so die Bauarbeiten. Die Aktivistin Agnes (Name geändert) berichtet, was sich bisher auf der Baustellen-Blockade tut, welche Ziele sich die Blockierenden gesetzt haben und was es zur Unterstützung des Protestcamps braucht. Mosaik: Warum nimmst du …

Bagger stehen still: Baustellen-Blockade bei der Stadtautobahn Weiterlesen »

Die Lobauautobahn: ein männliches Projekt

Während der Widerstand gegen die Lobauautobahn wächst, beharren die Bundesregierung und der Wiener Bürgermeister auf dem Großprojekt. Die Auseinandersetzung macht eines deutlich: Die Lobauautobahn wird für Männer gemacht. Von der City bis zum Ländle wird der männliche Zeigefinger erhoben. Sebastian Kurz, Markus Wallner und Michael Ludwig wedeln „So nicht!“, eine Überprüfung von Straßenbauprojekten käme nicht …

Die Lobauautobahn: ein männliches Projekt Weiterlesen »

Platz für Wien-Projektion auf Rathaus

Kein Platz für Petitionen: Wie die Stadt Wien Teilhabe unmöglich macht

Mit „Platz für Wien” verhandelte der Petitionsausschuss der Stadt Wien am 2.7. eine nie dagewesene Anzahl von Stellungnahmen für eine klimagerechte Stadt. Die Antworten des Ausschusses: Ausreden, Desinteresse und Fehlinformation. Damit legt er seine undemokratische Haltung offen, schreibt Rainer Stummer. Die Bürger*innen-Initiative „Platz Für Wien” hat im Vorfeld der Wien-Wahl 2020 über 57.000 Unterschriften für …

Kein Platz für Petitionen: Wie die Stadt Wien Teilhabe unmöglich macht Weiterlesen »

Wer hinter den Demos gegen Femizide am Karlsplatz steckt

Seit Sommer 2020 ruft das feministische Bündnis „Claim the Space“ nach jedem Femizid in Österreich eine Kundgebung am „ehemaligen“ Wiener Karlsplatz aus, um gemeinsam zu trauern und wütend zu sein. Im Austausch mit Mosaik-Redakteurin Sarah Yolanda Koss sprechen Ruby und Kaya, Aktivistinnen des Bündnisses, über die Gründung der Vernetzung, kollektive Praxen, den Umgang mit der …

Wer hinter den Demos gegen Femizide am Karlsplatz steckt Weiterlesen »

Mietmonitor: Warum privates Mieten in Wien unleistbar wird

Seit Jahren steigen die Preise für privates Mieten rasant – obwohl ein Drittel der Wiener Bevölkerung darauf angewiesen ist. Mit einem Mietmonitor verdeutlichen Justin Kadi, Elias Grinzinger, Florian Pühringer und Antonia Schneider, wie unleistbar Wohnen in Wien mittlerweile ist und gehen auf die Ursachen und sozialen Folgen dieser Mietkrise ein. Wien gilt im internationalen Vergleich …

Mietmonitor: Warum privates Mieten in Wien unleistbar wird Weiterlesen »

Wiener Aspernbrücke blockiert: Kampfansage an die Lobau-Autobahn

150 Aktivist*innen von „System Change, not Climate Change“ protestieren mit Booten, Kletteraktionen und einer Blockade am Donaukanal. Sie fordern den sofortigen Stopp der Projekte Lobau-Autobahn und deren Zubringer, der Stadtstraße. Luise Bacher von „System Change not Climate Change“ liefert Einblicke in die heutige Aktion. Am Freitagnachmittag verwandelt sich der Donaukanal in eine Autobahn: schwimmende Autos …

Wiener Aspernbrücke blockiert: Kampfansage an die Lobau-Autobahn Weiterlesen »

Berlin: So enteignen wir im September die Wohnkonzerne

Überall lila-gelbe Poster, empörte Konservative und ängstliche Immobilienkonzerne: Das Gespenst der Enteignung geht um. Wenn die Kampagne „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ genug Unterschriften sammelt, stimmt Berlin im September über die Enteignung der Immobilienkonzerne ab. Mosaik-Redakteurin Lisa Mittendrein sprach mit Mitinitiatorin Ingrid Hoffmann darüber, warum die Kampagne so erflolgreich läuft und was wir daraus lernen …

Berlin: So enteignen wir im September die Wohnkonzerne Weiterlesen »

Wiener Verkehr 70er

SPÖ Wien: Mit Ulli Sima zurück ins Betonzeitalter

Vor 100 Tagen wurde die rot-pinke Wiener Stadtregierung angelobt. Darunter Ulli Sima, die als SPÖ-Urgestein lange Umweltstadträtin war und nun zu Stadtplanung und Mobilität wechselte. Rainer Stummer kommt in einer ersten Bilanz der Verkehrspolitik der Stadträtin und ihrer Partei zu einem ernüchternden Ergebnis.  Seit 16 Jahren ist Ulli Sima Stadträtin und damit längst-dienendes Mitglied der aktuellen Stadtregierung. …

SPÖ Wien: Mit Ulli Sima zurück ins Betonzeitalter Weiterlesen »

Freiraum in der Stadt: Die Wünsche werden die Wohnung verlassen

An mehreren Orten in Wien engagieren sich derzeit Initiativen für den Erhalt von Grünflächen und die Schaffung von Freiräumen. Bei Stadtspaziergängen, in der Selbstorganisation von Anrainer*innen, in Zusammenarbeit mit Künstler*innen und mit neuen Konzepten für urbane Landwirtschaft fordern die Projekte eine grüne Stadtentwicklung. Fiona Steinert stellt auf Basis von Radiosendungen aus der ORANGE 94.0-Sendereihe “Post-Normal …

Freiraum in der Stadt: Die Wünsche werden die Wohnung verlassen Weiterlesen »

Mitschnitt – Mieten, Kaufen, Enteignen – Was man gegen steigende Mieten tun kann

Mietpreisbremse, Gemeindebau, Enteignung? Wohnen ist ein wichtiges Thema bei Wahlen, leistbares Wohnen ein politisches Schlagwort geworden. Trotz dem großen Anteil von gefördertem Wohnbau, steigen auch in Wien die Mieten. Vor allem für Menschen mit geringem Einkommen und für neu zugezogene Personen wird es immer schwieriger, leistbaren Wohnraum zu finden. In Berlin finden wir eine Situation …

Mitschnitt – Mieten, Kaufen, Enteignen – Was man gegen steigende Mieten tun kann Weiterlesen »

„Der Stadt Wien lag nichts an der Nordbahnhalle“

Die Wiener Nordbahnhalle war ein Raum für Kulturprojekte und ein Nachbarschaftszentrum – und einigen Immobilienunternehmern ein Dorn im Auge. Am 10. November brannte die Halle ab. Jetzt wird sie abgerissen Im Interview spricht Christoph Laimer, der sich als Teil der IG Nordbahnhalle für den Erhalt einsetzt, über Brandstiftung, die ausbleibende Untersuchung und Enttäuschung über Birgit …

„Der Stadt Wien lag nichts an der Nordbahnhalle“ Weiterlesen »

“Es ist auch unser Verdienst, dass über Enteignung gesprochen wird”

Ein Berliner Bündnis hat dieses Jahr etwas geschafft, von dem viele Städte nur träumen können: Die Aktivist*innen haben den Kampf gegen die großen Wohnungskonzerne aufgenommen – bisher mit Erfolg. Mietpreissteigerungen sind ausgesetzt. Als nächstes wollen die AktivistInnen die Wohnkonzerne enteignen. Der Berliner Senat beschließt heute den Mietendeckel – bei Neuvermietungen in 1,5 Millionen Wohnungen darf …

“Es ist auch unser Verdienst, dass über Enteignung gesprochen wird” Weiterlesen »

 
Nach oben scrollen