Kultur Archive –

Category: Kultur

Wer bitte braucht ein „IKEA-Grätzelfest“? Kid Pex im Gespräch

Mit den Worten „FUCK OFF ÖSTERREICHISCHE KULTURLOBBY!!!“ hat Kid Pex einen Brief an die Medienagentur friendship.is auf Facebook veröffentlicht. Auslöser war, dass der Wiener Rapper kurzfristig von einem Festival ausgeladen wurde, das die Agentur dieser Tage im 15. Bezirk in Wien ausrichtet – für den Möbelkonzern IKEA. Unter dem Titel „hej 1150“ will IKEA das Grätzl „noch schöner und lebenswerter“ machen.
mehr

Zum Tod von Stefan Weber: Lederhandschuh, Schnurrbart – 1 roter Stern, extrahart

Er war nie ein Boring Old Fart, ist aber trotzdem gestorben. Ein persönlicher Nachruf auf den Künstler, Musiker und Revolutionär von mosaik-Redakteur Martin Birkner. Ende der 80er-Jahre: Vier Buben aus der niederösterreichischen Provinz bereiten sich auf ein Konzert in der Hauptstadt vor. Angefaulte Äpfel und Birnen werden behutsam in Plastiksäcke verpackt und tagelang in die Sonne gelegt, vergammelter Quargelkäse reift
mehr

Wenn Party zu Protest wird: Die Rave-Szene im Widerstand von Tiflis bis Berlin

Vom Club auf die Straße: Die Rave- und Techno-Gemeinde beweist gerade, dass es ihr nicht nur um Spaß geht. In Europas Techno-Hauptstadt Berlin regt sich ebenso Widerstand wie in Tiflis, Georgien, wo in den letzten Jahren eine lebendige Clubszene entstanden ist. Die Proteste sind gigantisch groß und explizit politisch, richten sich gegen Rechtsextreme und staatliche Repression. Warum das weniger überraschend
mehr

Welche Sehnsüchte hinter dem Häupl-Hype stecken

Michael Häupls Rückzug als Wiener Bürgermeister und SPÖ-Chef setzt ungeahnte Kreativität frei. Michi Häupl-Ultras organisieren öffentliche Umtrunke und produzieren Pickerl („Michi Häupl – Die Stadt gehört dir“). Eine Wiener Parteisektion plant einen Abschieds-Rave unter dem Titel „Man bringe den Spritzwein“. Und am 1. Mai johlte die Menge am Rathausplatz, wenn der Name des Noch-Bürgermeisters nur erwähnt wurde. Benjamin Opratko fragt: Woher
mehr