Tag Archives: Arbeitskampf

Der laute Frühling: Klimafilm auf antikapitalistisch

Verkehrsblockaden, Demos und Medienarbeit reichen nicht für eine erfolgreiche Klimabewegung, meint Johanna Schellhagen. Die Dokumentarfilmerin („Die Angst wegschmeissen“, „Luft zum Atmen“) möchte deswegen mit ihrem neuen Film „Der laute Frühling“ eine Blindstelle der Klimabewegung füllen: die Rolle der Arbeiter*innenklasse. Ein Interview von mosaik-Redakteur Benjamin Herr. mosaik: Wie sehr wird man mit Geld überhäuft, wenn man einen kapitalismuskritischen Klimafilm macht? Johanna
mehr

Feministischer Streik am 1. Mai: Arbeitskämpfe ausweiten

Am 1. Mai finden in Österreich zahlreiche Aktionen anlässlich des internationalen Kampftags der Arbeiter:innenklasse statt. Warum es für Streiks wichtig ist, unbezahlte Arbeit mitzudenken und den Care-Bereich miteinzubeziehen, erläutern Aktivist:innen der Gruppe Feministischer Streik Graz. In Diskursen rund um den 1. Mai liegt der Fokus selbst innerhalb der Linken nach wie vor auf den Errungenschaften und Kämpfen im Kontext der
mehr

Warum eine grüne Arbeitszeitverkürzung notwendig ist

Eine ökologische Arbeitszeitverkürzung ist machbar, wenn die Umverteilung der Löhne mitgedacht wird. Dafür plädiert mosaik-Redakteur Fabian Hattendorf. Der Kampf um die Arbeitszeit ist so alt wie die Arbeit selbst. Neu ist die ökologische Dimension in Zeiten der Klimakrise: Sollte das Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens durch eine Arbeitszeitverkürzung alleine erreicht werden, müsste die durchschnittliche Arbeitswoche in Deutschland 6 Stunden betragen. Denn
mehr

MAN Steyr: Gefangen in der Sozialpartnerschaft

Der Verkauf von MAN hat eine Debatte losgelöst. Die Euphorie über den Widerstand des Betriebsrats und des Österreichischen Gewerkschaftsbunds (ÖGB) ist aber übertrieben – besonders im Vergleich zu den Arbeitskämpfen anderer Gewerkschaften, schreibt Benjamin Herr. Anfang April war der vorläufige Höhepunkt des seit September 2020 anschwellenden Konflikts  um den Verkauf des MAN-Werkes in Steyr. In einer Urabstimmung sprach sich die
mehr