Posts byFabian Hattendorf

Per Anhalter durch die Klassengesellschaft

Ein Arbeiter aus den Pariser Vororten, ein revolutionärer Finanzdirektor, ein Energiegemeinderat, der seinen eigenen Camper für eine Umweltsünde hält. mosaik-Redakteur Fabian Hattendorf berichtet von Begegnungen auf seiner Reise per Anhalter von Wien in die Bretagne. Von Gesprächen über steigende Energiepreise, Alltagsrassismus und Hoffnung, wo keine mehr sein dürfte.  Es ist 16 Uhr, Rush Hour am Wiener Südtiroler Platz. Dicht an
mehr

Im Süden nichts Neues: 80 Jahre nach der spanischen Massenflucht

Anfang Februar 1939 fliehen während der Retirada hunderttausende spanische Republikaner*innen vor der faschistischen Armee nach Frankreich, wo sie am Strand in Gefangenenlagern interniert werden. Mosaik-Redakteur Fabian Hattendorf war vor Ort und zieht Parallelen zwischen dem Umgang mit Geflüchteten damals und heute. Die Sonne scheint und ich sitze am Strand von Argelès. Vor mir schlagen die Wellen des Mittelmeers auf den
mehr

Warum eine grüne Arbeitszeitverkürzung notwendig ist

Eine ökologische Arbeitszeitverkürzung ist machbar, wenn die Umverteilung der Löhne mitgedacht wird. Dafür plädiert mosaik-Redakteur Fabian Hattendorf. Der Kampf um die Arbeitszeit ist so alt wie die Arbeit selbst. Neu ist die ökologische Dimension in Zeiten der Klimakrise: Sollte das Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens durch eine Arbeitszeitverkürzung alleine erreicht werden, müsste die durchschnittliche Arbeitswoche in Deutschland 6 Stunden betragen. Denn
mehr