Category: Umwelt

Wie sich Arbeit verändern muss, um das Klima zu retten

Was, wenn niemand mehr in einem Kohlekraftwerk arbeiten will? Und was, wenn sich die Menschen nach Auslaufen der Kurzarbeit weigern, wieder ihre normalen Dienstzeiten anzutreten? Über diese Fragen diskutierte ein hochkarätiges Panel auf der Degrowth-Konferenz in Wien. Melanie Pichler, die moderiert hat, schreibt über den blinden Fleck einer Bewegung, den Wohlfahrtsstaat 2.0 und das Dilemma Laudamotion. Es braucht kein Wachstum,
mehr

Degrowth statt Wiederaufbau: Warum Wachstum keine Perspektive hat

Am Mittwoch präsentiert die EU-Kommission ihr milliardenschweres „Recovery“-Programm für die Wirtschaft. Alles soll möglichst rasch wieder wie vor der Krise werden. Nichts wäre schlimmer, schreibt Ulrich Brand. Stattdessen müssen wir endlich über Wachstum reden – und die Alternativen dazu. Keine Frage: Die aktuelle Wirtschaftskrise trifft vor allem die schwächeren Bevölkerungsteile – Erwerbsarbeitslose, jene mit geringen und unsicheren Einkommen, die in
mehr

„Die einzige Lösung: den Flugverkehr stark reduzieren“

#SavePeopleNotPlanes: Unter diesem Motto fordert das Netzwerk „Stay Grounded“ den radikalen Umbau der Flugindustrie. Statt die Fluggesellschaften mit Staatsgeldern zu retten, soll der Flugverkehr stark eingeschränkt werden, sagt Campaignerin Mira Kapfinger. Martin Konecny hat mit ihr über Verstaatlichungen, intransparente Verhandlungen mit der AUA und Reisen am Boden der Tatsachen gesprochen. Mosaik-Blog: Der Flugverkehr steht still. Was soll die Politik jetzt
mehr

Keine Staatshilfen für Klimakiller: Warum wir die Autoindustrie vergesellschaften müssen

Der Kampf um die Staatshilfen für die Zeit nach Corona hat begonnen. Die AUA will fast eine Milliarde, auch die Autoindustrie wird Millionensummen verlangen. Für Lucia Steinwender ist klar: Das geht nicht. Wenn die Klimakiller öffentliche Gelder bekommen, müssen sie dafür unter öffentliche Kontrolle gestellt werden. Es geht los. Weltweit liegen Billionen an Staatshilfen auf dem Tisch, mit denen die
mehr