Tag Archives: Syriza

Mosaik-Podcast #7 – Globale Revolte? – Nach den besetzten Plätzen: das Scheitern des linken Populismus und der kopflose Protest

Gegenwärtig brennen weltweit Straßen. Irak, Chile, Ecuador, Hong Kong, Libanon, Algerien – die Liste ließe sich fortführen. In der siebten Ausgabe des Mosaik-podcasts benennt Thomas Waimer in seinem Essay Nach den Plätzen das Scheitern des linken Populismus, beschriebt die Formlosigkeit der gegenwärtigen Proteste und warnt vor der Partei als Ventil für den Druck auf der Straße. Der Beitrag zum Anhören: Den Zehnerjahren
mehr

Wie griechische Solidaritätsbewegungen gegen die rechte Regierung kämpfen

Am Montag schickte die neue Regierung die Polizei. Sondereinheiten räumten vier selbstverwaltete Flüchtlingsunterkünfte in Exarchia, einem anarchistisch geprägten Stadtteil von Athen. Die griechischen Solidaritätsbewegungen machten zuerst das Überleben in der Krise erträglich und unterstützten in den letzten Jahren vor allem Geflüchtete. Die neue Rechtsregierung geht nun mit Gewalt gegen sie vor. Um den linken Geist wiederzubeleben, braucht es aber ihre ganze
mehr

Katerina Anastasiou: „Europa könnte ein Leuchtturm für Menschenrechte sein“

Katerina Anastasiou ist Spitzenkandidatin von KPÖ-Plus bei der anstehenden Europawahl. Im Interview spricht sie über ihre Wahlziele, den Green New Deal und ihre Gespräche mit Yanis Varoufakis. Mosaik: Die KPÖ hat noch nie ein Mandat im Europaparlament erhalten, 2014 habt ihr 2,1 Prozent bekommen. Was wollt ihr bei dieser Wahl erreichen? Katerina Anastasiou: Unser Ziel ist, ins EU-Parlament zu kommen.
mehr

Als Syriza kapitulierte: Wie 2015 die Hoffnung in Europa begraben wurde

Im Juli 2015 sagten 61 Prozent der GriechInnen OXI, also Nein. Sie stimmten gegen die Verarmungspolitik, die ihnen jahrelang von den GläubigerInnen des Staats auferlegt worden war. Es war der Höhepunkt eines großen politischen Konflikts, in dem die Linkspartei Syriza eine Schlüsselrolle spielte. Der Umgang mit dem OXI wirkt bis heute in ganz Europa nach. An diesem Moment, meint mosaik-Redakteur Martin
mehr