Tag Archives: Rezension

Schokolade statt Aufbegehren: Theater über die gelähmte Zivilgesellschaft

Seit 30 Jahren macht das Aktionstheater Ensemble Theater über und gegen die politischen Zustände. Zum Jubiläum fragt die Truppe sich und uns: „Wie geht es weiter?“ – und präsentiert ein Stück über die „gelähmte Zivilgesellschaft“. Julia Gramm und Veronika Schneider haben sich die Uraufführung am Meidlinger Theater Werk X angesehen. Sechs Schauspieler*innen reden viel, treten aber kaum in einen Dialog
mehr

Tyma Kraitt: “Den einen politischen Islam gibt es nicht”

In ihrem neuen Buch „Sunniten gegen Schiiten. Zur Konstruktion eines Glaubenskrieges“ beschäftigt sich die Autorin Tyma Kraitt mit den Ursprüngen sunnitischer und schiitischer Interpretationen des Islams, ihre aktuellen Spielarten und dem Begriff des politischen Islams. Mosaik-Redakteurin Klaudia Rottenschlager hat Kraitt interviewt. Ein Gespräch über geopolitische Spannungen, Kolonialismus und Dinosaurier. Mosaik: Dein Buch bietet einen ausführlichen historischen Rückblick über die Herausbildung der
mehr

Diagonale 2019: Ein aufwühlender Eröffnungsfilm

Der Film „Der Boden unter den Füßen“ von Marie Kreutzer eröffnete gestern die Diagonale in Graz. Er behandelt den Umgang der Unternehmensberaterin Lola mit krassen Einschnitten in ihrem Leben, gegen die sie mit stumpfen Business-Szenarien nichts ausrichten kann. Lola (Valerie Pachner) führt ein getriebenes Leben zwischen Wien und Rostock. Während sie sich in Wien immer noch nicht entscheiden konnte, welche
mehr

„Hallo?“ „Hallo“ – Ciao Chérie ruft ins Kino

Mit Ciao Chérie ist Nina Kusturica ein wunderbarer Spielfilm gelungen, der den Mikrokosmos eines kleinen Wiener Callshops einfängt. Der Film zeigt die vielen Beziehungen, die dort ermöglicht, erträumt, und verarbeitet werden, und erzählt sie mit schlauem Humor und Herz. Der Ort, an dem sich alles abspielt, ist ein Callshop im 16. Wiener Gemeindebezirk. Es ist ein Ort der Vertrautheit und
mehr