Tag Archives: Privatisierung

Das Zuhause als Gefängnis: Häusliche Gewalt in der Corona-Krise

Die Fälle häuslicher Gewalt haben während des Lockdowns dramatisch zugenommen. Und doch würde es zu kurz greifen, den Corona-Maßnahmen die Schuld für die Gewalt zu geben. Denn solange der private Raum der politischen Auseinandersetzung entzogen bleibt, wird sich wenig ändern. Ein Text von Barbara Stefan und Paul Herbinger über die vielen Seiten einer allgegenwärtigen Gewalt. Die Zahlen sind beängstigend: Für
mehr

Wie die NEOS Frauenhäuser in Salzburg zerschlagen

NEOS-Landesrätin Andrea Klambauer hat angekündigt, die Salzburger Frauenhäuser zu privatisieren und in der ganzen EU offen auszuschreiben. Seit gestern ist klar: Auch nach massiver Kritik hält sie an diesen Plänen fest. Warum die NEOS damit die Sicherheit und Gesundheit von Frauen gefährden und bestehende Frauenhausstrukturen zerschlagen, erklären Luisa Lorenz und Sarah Pansy. Das Frauenhaus in der Stadt Salzburg verfügt über
mehr

Keine Reklame, bitte!

Was für viele Briefkästen gilt, ist im urbanen Raum immer noch die Ausnahme: Werbung ist überall. Das ändert sich aber zusehends: Werbeverbote sollen das städtische Leben lebenswerter machen. Warum ist das in Wien noch kein Thema? Es gibt keine Adblocker für Werbeplakate. Werbung ist im städtischen Raum allgegenwärtig und nimmt ungefragt das Blickfeld in Anspruch. „Das konstante Bombardement unserer Sinne
mehr

Wie Unternehmen Profite in der Flüchtlingsarbeit machen

Privatisierungen im Menschenrechtsbereich sind auch in Österreich im Vormarsch. Doch was folgt, wenn Flüchtlingsbetreuung und öffentliche Aufgaben an profitorientierte Unternehmen vergeben werden wie etwa aktuell im Lager Traiskirchen oder im Schubhaftzentrum Vordernberg? Ein Billeteur erklimmt die Bühne des Burgtheaters. Er arbeitet sonst im Zuschauerraum, reißt die Karten ab, geleitet zu den Plätzen, verteilt Programme. Jetzt steht er auf den Brettern, die
mehr