Tag Archives: Eurozone

Zur Kritik der politischen Ökonomie der EU in der Corona-Krise

Ein Mittschnitt der digitalen Diskussionsreihe der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung vom 06. Mai 2020. Die Corona-Pandemie entwickelt sich zu einer weltweiten Wirtschaftskrise. In der EU droht eine Wiederholung der Eurokrise, denn die Eurozone ist heute noch fragiler als sie dies im Zuge der Krise von 2008 war. In Südeuropa wurde die Krise bis heute nicht überwunden, die institutionelle Reform der
mehr

Ein deutscher Euro?

Durch das brutale Verhalten Deutschlands und seiner Satelliten gegenüber der aufmüpfigen griechischen Regierung wird zunehmend auch die Währungsunion hinterfragt. Der Ökonom Franz Gall argumentiert, dass Deutschland auch ohne Euro die hegemoniale Macht in Europa bleiben würde. Ein Euro-Austritt von Griechenland würde an der Problemlage nichts ändern. Vielmehr ginge es darum, die europäische Integration in eine soziale Richtung zu lenken. Die
mehr

Vom Nein zum Ja?  Konzessionen der griechischen Regierung für einen ESM-Kredit 

Die Vorschläge der griechischen Regierung vom 9. Juli unterscheiden sich nur geringfügig von den Forderungen der GläubigerInnen vom 26. Juni, die die Mehrheit der griechischen WählerInnen mit dem Referendum am 5 Juli. ablehnte.  Wie bereits seit ihren Vorschlägen vom 22.6. ist die griechische Regierung bereit, die Mehrwertsteuer zu erhöhen – eine verteilungspolitisch regressive Maßnahme, die Syriza zuvor abgelehnt hatte (eine
mehr

„Wenn Syriza scheitert, dann scheitern wir alle“

Die Sprachwissenschaftlerin Gabriele Zimmer ist die Chefin der Linken (GUE/NGL) im Europäischen Parlament (EP). Martin Ehrenhauser sprach mit der Berlinerin in ihrem Brüssler Büro über das griechische Referendum, die Zukunft der EU und die der europäischen Linken.  Martin Ehrenhauser: Sind sie mit dem Ergebnis des Referendums in Griechenland zufrieden? Gabriele Zimmer: Ja! Ich hätte nicht gedacht, dass es so deutlich
mehr