Tag Archives: Corona-Krise

„Gesundheit ist, wenn der Verstand tanzt“: Das Corona-Jahr in Durchhalteparolen

Das Corona-Jahr, diese Ausgeburt kapitalistischer und sonstiger Fehlentwicklungen, hat Risse hinterlassen. Ja, wäre 2020 ein Meme, wäre es ein Eierschalensollbruchstellenverursacher. Mit Sinnsprüchen von Walt Disney bis Paulo Coelho hat Bibi Ka durchgehalten. Mit heutigem Stichtag sind es in Österreich 8.732 Corona-Tote. Ich bin bislang nicht darunter. Ich habe es in die neue Normalität geschafft, gemeinsam mit meiner Schiausrüstung, dem Baustein
mehr

Corona und der Schmäh von der Eigenverantwortung

Fotos von langen Schlangen vor Einkaufszentren dominieren die sozialen Netzwerke. Dabei übersehen wir die gesamtgesellschaftliche Dimension von Corona und reproduzieren jenes gefährliche Bild, das seit Jahren den politischen Diskurs beherrscht: das der unverantwortlichen Einzelperson, schreibt Jakob Rennhofer. Nicht nur kommunikativ ist das Verhalten der Regierung in den letzten Wochen in vielerlei Hinsicht katastrophal gewesen. Die inhaltliche Qualität der Verordnungen, die
mehr

Gleichstellung in Corona-Zeiten: Automatisch ändert eine Krise gar nichts!

Unbezahlte Arbeit wird im Haushalt immer noch weitgehend von Frauen getragen. Sie bedeutet eine wesentliche Vorleistung für die gesamte Ökonomie und bleibt dennoch unsichtbar – das verdeutlicht sich in der Krise. Ute Harbacek spricht mit Ökonomin Katharina Mader im Rahmen der ORANGE 94.0-Sendereihe „Post-Normal. Wie wir uns die Zukunft denken“ über Auswirkungen von Krisen auf Frauen und geschlechtergerechtere Zukunftsmodelle. Ute
mehr

Hunger in der Pandemie: Wer von Hamsterkäufen profitiert

Die Corona-Pandemie verschärft den weltweiten Hunger und die damit einhergehenden Ungleichheiten. Um dagegen vorzugehen braucht es verbindliche Regulierungen für Konzerne, schreiben Tina Wirnsberger und Lukas Schmidt. Im März erlebte die österreichische Bevölkerung was es bedeutet, mit einer beschränkten Auswahl an Lebensmitteln auszukommen. Die Corona-Krise führte zu Hamsterkäufen, Supermarktregale wurden nicht zeitnah aufgefüllt. Heute sind die Gänge der österreichischen Supermärkte längst
mehr