Alexander Neupert-Doppler: Krise als Gelegenheit. Corona und die Kairós-Zeit

Ein Mittschnitt der Reihe debating.society des Forum Stadtpark vom 01. April 2020. (Inklusive Diskussion)

Nach Veröffentlichungen zur Theoriegeschichte der “Utopie” (2015) und “konkreten Utopien” (2018) beschäftigt sich Alexander Neupert-Doppler in seinem neuen Buch mit historischen und philosophischen Debatten über verpasste und kommende Gelegenheiten der Emanzipation. In der griechischen Mythologie trug der Gott der guten Gelegenheit den Namen Kairós. In den 1920er Jahren hat der religiösen Sozialist Paul Tillich den Begriff aufgegriffen, um über die Gelegenheiten der Revolution zu philosophieren. In seiner aktuellen Veröffentlichung widmet sich nun auch Neupert-Doppler dem Kairós. Das Buch zeichnet die Bedeutung der Denkfigur für Emanzipationstheorien des 20. und 21. Jahrhunderts nach und will Kairós als Bindeglied zwischen Kritik und Utopie auch für politische Bewegungen der Gegenwart attraktiv machen.

In seinem Vortrag spricht Neupert-Doppler insbesondere über das Kapitel “Krise als Kairós” aus dem Ende 2019 im Mandelbaum-Verlag erschienen Buch “Die Gelegenheit ergreifen. Eine politische Philosophie des Kairós”. Darüber hinaus versucht er das Kapitel mit der aktuellen Situation querzudenkend.

Die Buchpräsentations- und Diskussionsreihe debating.Society gibt es übrigens schon seit 2018 und findet monatlich im Forum Stadtpark in Gratz statt. Sie wird von Leo Kühberger und dem Mosaik-Redakteur Markus Gönitzer gestalt, denen wir auch diesen Mitschnitt zu verdanken haben.

https://www.facebook.com/events/592135558233669/

Kommentare

Kommentare