Posts byMosaik Redaktion

Zeit für einen Neustart: Fünf Thesen zur Wahl

Die Nationalratswahl 2017 ist geschlagen, das Ergebnis ist eine rechte Übermacht im Parlament. Die SPÖ konnte zwar ihr Ergebnis halten, Schwarz-Blau aber nicht verhindern. Die Grünen, die sich als einzige Parlamentspartei explizit gegen rassistische Spaltung gestellt und die ökologische Krise zum Thema gemacht haben, sind aus dem Parlament geflogen. KPÖ PLUS hat trotz großem Einsatz und einem guten Wahlkampf Stimmen verloren
mehr

Wahlen in der autoritären Wende: Die große Leerstelle füllen

Ob Rot-Blau oder Schwarz-Blau, die nächste Regierung wird wohl schlimmer als die jetzige. Neben taumelnden Liberalen und erstarkenden Rechten liegt das solidarische Lager brach, hat aber Potenzial. Wir wollen seinen verstreuten Teilen vor den Wahlen Raum geben. Der mosaik-Standpunkt. Kern gegen Kurz gegen Strache: Die Nationalratswahl wird ein Kampf dreier starker Männer, lautet die Inszenierung. Die Medien stürzen sich auf
mehr

Frauen* an die Tasten! Frauenwoche auf mosaik

Anlässlich des internationalen Frauenkampftags schreiben diese Woche auf mosaik nur Frauen. Medien spiegeln die gesellschaftlichen Verhältnisse wider. Klassische Medien werden immer noch mehrheitlich von Männern gemacht – besonders die prestigereichen Teile wie Leitartikel, Kommentare und große Reportagen. Auch als linkes Medium steht mosaik nicht außerhalb dieser Realität. Männernetzwerke wirken auch in der kritischen Öffentlichkeit stark. Spannende Texte bekommen mehr Aufmerksamkeit, wenn sie von
mehr

Quiz: Wer hat’s gesagt, Kern oder Schröder/Blair?

Mit seinem „Plan A“ will Christian Kern die SPÖ in die Zukunft führen. Doch wie neu sind seine Ideen? Kannst du den „Plan A“ vom „Dritten Weg“ von Tony Blair und Gerhard Schröder unterscheiden? Die tiefe Krise der europäischen Sozialdemokratie ist eng verbunden mit den Namen Tony Blair und Gerhard Schröder. Ende der 1990er regierten die Vorsitzenden von Labour Party
mehr

Jahresrückblick – Das war das mosaik-Jahr 2016

2016 – schön war das nicht. Das merkt man auch unserem Jahresrückblick an. Hier findet ihr die wichtigsten Debatten und beliebtesten Artikel eines turbulenten mosaik-Jahres. Rechtsrutsch: Auf der schiefen Bahn Das Jahr war erst ein paar Tage alt, als die ersten Horrornachrichten durch die Welt gingen. Die massiven, organisierten Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht von Köln wurden von Rechten
mehr

Und jetzt? Wie es nach der Wahl weitergehen kann

Am Ende herrschte großes Durchatmen. Norbert Hofer wird nicht Bundespräsident – auch dank dem Einsatz vieler Linker. Wie bewerten sie das Ergebnis und wie kann es nun weitergehen? Wir haben uns am Wahlabend umgehört.   „Jetzt ist unsere Kraft dafür frei, etwas zu verändern“ „Das Ärgste wurde abgewendet. Wir haben alles dafür getan, Hofer zu verhindern. Ich bin froh, dass
mehr

Aufbruch: Warum wir dabei sind. Warum du dabei sein solltest

Viele haben das Gefühl, dass gerade alles schlimmer wird. Dem können wir etwas entgegensetzen, wenn wir uns in Politik involvieren und aktiv werden. Das ist das Ziel der Aufbruch-Aktionskonferenz, die am 3. und 4. Juni in Wien-Liesing stattfindet. Wie es dazu gekommen ist, warum wir den Aufbruch als mosaik-Redaktion richtig und wichtig finden und warum wir meinen, dass auch ihr
mehr

Weshalb auf mosaik eine Woche nur Frauen bloggen

Auch mosaik steht natürlich nicht außerhalb gesellschaftlicher Geschlechterverhältnisse. Leider kommt es in manchen Wochen vor, dass mehr Männer am Blog schreiben als Frauen. Die vergeschlechtlichten Mechanismen, die dazu führen, kennen wir alle: Männernetzwerke, der feste Glauben an die eigene Kompetenz und die unterschiedliche Bedeutung, die Themen zugesprochen werden, sind nur einige der Gründe. Etwas, woran wir arbeiten müssen. Zum internationalen Frauenkampftag am 8.
mehr

Mosaik ist 1 – Geburtstagsfeier

Ein Jahr mosaik-blog! Feiert mit uns am Samstag, den 5. März ab 20 Uhr im Bach (Bachgasse 21, 1160 Wien).  Im Januar 2015 sind wir mit dem Ziel angetreten, solidarische Alternativen zur herrschenden Politik in Österreich sichtbar zu machen. Wir wollten Gegenöffentlichkeit organisieren und Druck aufbauen, um Forderungen nach einem guten Leben für alle Gehör zu verschaffen. Und wir wollten die vielen
mehr

Rechtsrutsch in Österreich: Warum es an der Zeit ist zu handeln

Plötzlich geht alles sehr schnell. Wie auf einer schiefen Ebene rutschen Europa und Österreich nach rechts. Auch in der „liberalen Mitte“ scheint die rassistische Welle alle Dämme zu brechen. Wir fühlen uns ohnmächtig – und wollen umso schneller handlungsfähig werden. Noch ist es nicht zu spät. Der mosaik-Standpunkt. Zuerst kamen die Zelte. Bald darauf der Zaun. Dann die aufgezwungenen Wertekurse.
mehr

Das erste mosaik-Jahr: Die Highlights 2015

Kämpferischen und herrschaftskritischen Positionen Raum geben, die in etablierten Medien und Parteien zu kurz kommen: Mit diesem Anspruch startete mosaik Anfang des Jahrs. 284 Artikel von 170 Autor_innen erschienen seither. Ein Überblick über ausgewählte Debatten 2015 – und die jeweils beliebtesten Artikel: Flüchtlinge Kein Thema beschäftigte Österreich 2015 so sehr wie die Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und
mehr

MOSAIK-STAMMTISCH: WIEN NACH DER WAHL

Wann: Mittwoch, 14. Oktober um 19 Uhr Wo: Etap Reastaurant, Neulerchenfelderstraße 13, 1160 Wien Vor wenigen Tagen haben die Wiener und Wienerinnen – zumindest jene unter ihnen, die ein Wahlrecht haben – einen neuen Landtag gewählt. Die Wahl fand vor dem Hintergrund einer gespannten politischen Situation statt. Auf der einen Seite eine Welle der Flüchtlingssolidarität und Menschen, die in den vergangenen
mehr

„Natürlich muss es weitergehen!“ Bericht vom Stammtisch „Flüchtlinge Willkommen“

Kaum eine_r von uns war in den letzten Wochen und Tagen nicht in der Flüchtlingsbewegung aktiv. Die große Frage ist und bleibt: Wie geht es nun weiter und wie können langfristige politische Projekte daraus entstehen? Zwischen den Fahrten nach Ungarn, Serbien, ins Burgenland und der Arbeit an den beiden Wiener Bahnhöfen oder in Traiskirchen blieb in den letzten Wochen für
mehr

MOSAIK-STAMMTISCH: Flüchtlinge willkommen! Wie geht es weiter?

Wann? Mittwoch, 23. Spetember um 19 Uhr Wo? Statt-Beisl im WUK, Währinger Straße 59, 1090 Wien In den letzten Tagen und Wochen sind unzählige Helfer und Helferinnen über sich hinaus gewachsen. Während staatliche Stellen oft völlig untätig im Hintergrund blieben, haben Initiativen, Organisationen, Projekte und Aktivist_innen Unglaubliches geleistet und die Menschen in der ärgsten Not versorgt. Die gemeinsame Botschaft hieß:
mehr

mosaik-Stammtisch Ottakring: Wohnen – Recht oder Luxus?

Wann?  Mittwoch, 19. August um 18.30 Uhr Wo?  Café C.I. – Club International, Payergasse 14, 1160 Wien Steigende Mieten, horrende Makler_innengebühren, keine Chance auf eine Gemeindewohnung und wenig Raum? Das kennen wir alle. Die Situation in Wien verschärft sich immer weiter, die Mieten steigen, Spekulant_innen lassen Wohnungen leer stehen und die Stadt baut zu wenige und zu teure Genossenschaftswohnungen. Wohnen
mehr

Die Forderungen der Geflüchteten im Zeltlager Linz

Am 24. Juni demonstrierte eine Gruppe von Flüchtlingen aus der Zeltstadt in Linz friedlich und selbstorganisiert für ihre Rechte, allem voran für eine menschenwürdige Unterbringung und Versorgung. Über 250 Menschen sind seit Mai in der Zeltstadt auf dem Linzer Polizeisportgelände untergebracht und leiden unter Hitze, Unwettern und der Gesamtsituation im Lager. Am 2. Juli fand gemeinsam mit dem Linzer Bündnis
mehr

Debatte Rot-Blau 4 | Blauen Durchmarsch stoppen: Für eine soziale Alternative!

Jetzt ist es also amtlich: Hans Niessl wird der erste Landeshauptmann einer SPÖ-FPÖ-Regierung. Das hat mehr als nur regionale Bedeutung. Rot-Blau im Burgenland ist, etwa für den SPÖ-Bundesgeschäftsfüher Darabos, ein „gelungenes Experiment“. Ähnlich sehen das schon jetzt viele FunktionärInnen der SPÖ in ganz Österreich. Der Vorarlberger SP-Vorsitzende erklärte bereits, er schließe eine Koalition mit der FPÖ auf Landesebene nicht aus.
mehr

Blockupy 2015: EZB hat keinen Grund zum Feiern!

Letzten Mittwoch fanden in Frankfurt die Blockupy-Proteste anlässlich der Eröffnung des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank (EZB) statt. Über 25.000 Menschen aus ganz Europa haben im Herzen des europäischen Krisenregimes gegen die Verarmungspolitik der „Troika“ und der Regierungen demonstriert. Mit dabei waren die mosaik-RedakteurInnen Lisa Mittendrein und Philipp Metzger. Ihr Fazit: Blockupy war ein großer Erfolg und macht, trotz einiger problematischer Vorkommisse,
mehr

Junge Grüne: „Wir haben da in Österreich ein richtiges Vakuum…“

Wer sind die Jungen Grünen, wofür stehen sie – und wo sehen sie ihren politischen Auftrag? Martin Konecny hat Diana Witzani, die Sprecherin der Jugendorganisation, für mosaik interviewt. Martin Konecny: Warum engagierst du dich bei einer parteipolitischen Jugendorganisation wie den Jungen Grünen? Diana Witzani: Also am Anfang ist da das Gefühl, dass ganz viel in der Welt schief läuft und man
mehr

Vergewaltigung: Warum ein „Nein“ (noch) nicht genügt

„Sie hätte ja wegrennen können“, sagt ein wegen Vergewaltigung angeklagter Mann vor Gericht und wird nicht verurteilt. Das ist kein Einzelfall in Österreich. Noch immer kommt ein Großteil der Betroffenen nicht zu ihrem Recht. Der Österreichische Städtebund und die Frauenbüros wollen die gesetzliche Lage ändern und haben deshalb erfolgreich die Kampagne und Petition „Vergewaltigung verurteilen. Ein Nein muss genügen.“ geführt. mosaik-Redakteurin
mehr

Armutskonferenz: Österreich, wie es wirklich ist.

Christoph Altenburger und Lucia Grabetz berichten für mosaik von der 10. Österreichischen Armutskonferenz.  Österreich – Land der Seligen. Wirft man einen Blick nach Griechenland, Spanien oder auf andere Kontinente, erscheint die Situation hierzulande geradezu rosig. Die hohen sozialen Standards oder die Lebensqualität in diesem Land suchen ihresgleichen. Ein ausgiebiger Spaziergang in der Wiener Josefstadt, durch enge Gassen, flankiert von bürgerlichen
mehr

Blockupy: Den kapitalistischen Normalbetrieb unterbrechen!

Am 18. März soll in Frankfurt das neue Gebäude der Europäischen Zentralbank (EZB) eingeweiht werden. Dieser Anlass bietet vielen kapitalismuskritischen Gruppen und Organisationen einmal mehr Grund zum Protest gegen die autoritäre Verarmungspolitik der Troika – und damit der EZB. Menschen aus ganz Europa haben ihre Teilnahme an den Protesten angekündigt: Sie wollen ein rauschendes Fest verhindern und ihre Solidarität mit den sozialen Bewegungen, die gegen die EUropäische Krisenpolitik ankämpfen, zum
mehr

Podemos: „Wir können träumen, wir können siegen!“

Knapp vier Jahre nachdem zehntausende Menschen die Puerta del Sol, den zentralen Platz in Madrid, besetzten, steht mit Podemos („Wir können es!“) eine neue linke Partei auf Platz eins in den Meinungsumfragen Spaniens. Damit könnte nach den Wahlen im Herbst ähnlich wie in Griechenland die Regierung von einer Partei geführt werden, die das Ende der Kürzungspolitik und einen grundlegenden gesellschaftlichen
mehr

Pegida: Die Neue Rechte erobert die Straße

von Julian Bruns und Kathrin Glösel Pegida. Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands. Was wie der Scherz einer Satirezeitung klingt, ist seit Oktober 2014 Realität. Haufenweise marschieren „besorgte Bürger_innen“ durch Dresden und demonstrieren. Aber wofür oder gegen was eigentlich? Und warum so plötzlich? Hinter den Demos stehen Kader aus dem rechtsextremen Bereich. Die große Zahl der Teilnehmer_innen verlangt aber
mehr

Erst Griechenland, dann Spanien – und Österreich?

Mosaik – Politik neu zusammensetzen lädt zu einer gemeinsamen Diskussion in Wien-Ottakring. Die linke SYRIZA hat die Wahlen in Griechenland gewonnen. Mit ihrem Programm möchte sie nicht nur die humanitäre Katastrophe in Griechenland beenden, sondern auch Alternativen zur europäischen Krisenpolitik aufzeigen. Auch in Spanien fordert die neue Partei Podemos („Wir können es“) die alte Politik im Interesse der Banken und
mehr

Offensive gegen Rechts: Warum wir auf der Straße sind

Heute, am 30. Jänner, findet der „Akademikerball“ – so heißt der Ball der rechtsextremen Burschenschaften, seit er von der FPÖ angemeldet wird – in der Wiener Hofburg statt. Wie schon in den letzten Jahren wird es dagegen Demonstrationen, Kundgebungen und Blockaden geben. Die Offensive gegen Rechts (OgR), eines der Bündnisse die zu den Protesten aufrufen, setzt auf Sitzblockaden und zivilen
mehr

Griechenland Schwerpunkt I: „Unsere Hoffnung ist eine europaweite Kettenreaktion“

Die Wahlen in Griechenland am 25. Jänner bieten zum ersten Mal die Perspektive für eine Linksregierung in der Eurozone. Aus diesem Anlass haben wir mit unterschiedlichen Teilen der griechischen Linken gesprochen. Unsere beiden RedakteurInnen Hanna Lichtenberger und Philipp Metzger sprachen mit Giorgos Chondros, umweltpolitischer Sprecher von SYRIZA und Mitglied des Zentralkomitees über die Perspektiven einer Linksregierung und die Beziehung zu
mehr