Tag Archives: WIENWOCHE

I know I care: Rückschau auf die Wienwoche

Zum achten Mal ging von 13. bis 22. September die Wienwoche heuer über die Bühne – Motto: „Bitches & Witches“. Mosaik-Redakteurin Barbara Stefan war in einem Gemeindebau am Wienerberg. Der dortige Waschsalon bot einer Vielzahl an Installationen zum Thema Sorgearbeit Platz. „Was ist das da?”, fragen zwei zehnjährige Buben, die in die Waschhalle stürmen. „Hast du eine Mama?“, antwortet Maja,
mehr

Wir machen uns die Arbeit, wie sie uns gefällt

Was wir statt des 12-Stunden-Tages brauchen ist eine Diskussion darüber, wie wir gesellschaftliche Arbeit neu organisieren können. Ist Arbeitszeitverkürzung die richtige Antwort? Ein Blick hundert Jahre zurück auf die österreichische Rätebewegung eröffnet neue Perspektiven. Am 1. September trat der von ÖVP, FPÖ und NEOS beschlossene 12-Stunden-Tag in Kraft. Bereits Ende Juni rief die Gewerkschaft zu einer Großdemo in Wien auf,
mehr

Keine Reklame, bitte!

Was für viele Briefkästen gilt, ist im urbanen Raum immer noch die Ausnahme: Werbung ist überall. Das ändert sich aber zusehends: Werbeverbote sollen das städtische Leben lebenswerter machen. Warum ist das in Wien noch kein Thema? Es gibt keine Adblocker für Werbeplakate. Werbung ist im städtischen Raum allgegenwärtig und nimmt ungefragt das Blickfeld in Anspruch. „Das konstante Bombardement unserer Sinne
mehr

So extrem ist die Mitte

Unsere Gesellschaft rutscht nach rechts – aber wer soll uns davor retten? Viele setzen ihre Hoffnung in die liberale Mitte. Doch diese selbst wird zunehmend extrem. Eine Analyse von Martin Konecny. Die politische Mitte ist kein fester Ort. Sie ist auch keine bestimmte gesellschaftliche Gruppe oder verfolgt eine einheitliche Ideologie. Was die politische Mitte ist, was als vernünftig, maßvoll und
mehr