Tag Archives: Wahlrecht

Wahlrecht für Alle: Warum der Nationalstaat die Wien-Wahlen einschränkt

Im Interview sprechen die Politikissenschaftlerin Monika Mokre und die LINKS-Aktivistin Himali Pathirana über demokratische Ausgrenzung und warum das Wahlrecht für Alle keine revolutionäre Forderung ist. Monika Mokre hat gemeinsam mit Tamara Ehs das Projekt „If no vote at least voice“ ins Leben gerufen, um politische Positionen von Nicht-Wahlberechtigten einzuholen. Himali Pathirana tritt für LINKS bei den Wien-Wahlen an und mobilisiert
mehr

Warum es ein Wahlrecht für alle braucht

Am 29. September waren rund 6,4 Millionen StaatsbürgerInnen aufgerufen einen neuen Nationalrat in Österreich zu wählen. 1,2 Millionen Mitmenschen ohne österreichischer Staatsbürgerschaft hatten dabei aber kein Wahlrecht. Das müssen wir ändern, schreibt Oliver Piller. Schauen wir uns die Situation kurz im Detail an. In Österreich leben derzeit rund 8,9 Millionen Menschen. Davon haben 7,4 Millionen die österreichische Staatsbürgerschaft. Die restlichen
mehr

“In Zürich hat ein Drittel der Menschen keine demokratischen Rechte”

Menschen ohne Staatsbürgerschaft sind oft von demokratischen Prozessen ausgeschlossen. Das Konzept der Urban Citizenship soll das ändern. Die Kunstkuratorin und Aktivistin Katharina Morawek sprach im Vorfeld der in Graz vom 29.-31. März stattfindenden Konferenz Demokratie. Konferenz für praktische Kritik mit Leo Kühberger über Urban Citizenship in der Schweiz und die Herausforderungen in Zürich. Mosaik: Was bedeutet Urban Citizenship? Katharina Morawek:
mehr

Wahlrecht für alle

Eine der Forderungen, die vor Wien-Wahlen immer wieder auftaucht, ist das Wahlrecht für alle Menschen, die hier in der Stadt wohnen, unabhängig von der StaatsbürgerInnenschaft. Doch nicht nur Wien, ganz Österreich ist weit davon entfernt dies umzusetzen – ganz im Gegenteil, durch die strenge Flüchtlingspolitik und die erfolgreiche Hetze der FPÖ wird die Distanzierung von MigrantInnen gefördert. Mit Stand vom 1.
mehr