Tag Archives: Theater

Oratorio Europa: Die Geschichte kriegt ja immer, was sie will, die alte Sau

Dem von Rechten besetzten Mythos Europas als eroberte Frau stellt das Theaterstück Oratorio Europa sechs Frauen entgegen: Kämpferinnen, Chronistinnen, Trümmerfrauen, die endlich den Faschismus wegräumen wollen. Eine Theaterkritik von Sophie Steinbeck. Das Publikum betritt die Bühne: die Ruinen Europas. Sechs Frauen auf der Tribüne beobachten mit Operngläsern, wie wir in einer Papplandschaft herumwandern und von einem Mann mit Bauchladen Popcorn
mehr

Schokolade statt Aufbegehren: Theater über die gelähmte Zivilgesellschaft

Seit 30 Jahren macht das Aktionstheater Ensemble Theater über und gegen die politischen Zustände. Zum Jubiläum fragt die Truppe sich und uns: „Wie geht es weiter?“ – und präsentiert ein Stück über die „gelähmte Zivilgesellschaft“. Julia Gramm und Veronika Schneider haben sich die Uraufführung am Meidlinger Theater Werk X angesehen. Sechs Schauspieler*innen reden viel, treten aber kaum in einen Dialog
mehr

Theaterautor Amir: “Rojava verdient unsere Solidarität”

Ibrahim Amir ist einer der aufstrebenden Theaterautoren in Wien. Sein neuestes Stück „Rojava“ handelt vom kurdischen Befreiungskampf und wird im Volkstheater aufgeführt. Ein Gespräch über konservative Bühnen, Solidarität und Heval Șahin. Ibrahim Amir sitzt nach der Generalprobe seines Stückes „Rojava“ am Wiener Volkstheater in der kleinen Bibliothek des Hauses. Es ist sein erstes Stück, das im Volkstheater aufgeführt wird. 2016
mehr

Linzer Theaterintendant Schneider: “Die Kündigung war Lugers Initiative”

Die Besuchertribüne des Gemeinderatssaal war voll, so voll wie sie nur selten ist. Am 6. Dezember kündigte die Stadt Linz den Theatervertrag, also die Querfinanzierung des Landestheaters mit den Stimmen von SPÖ und FPÖ. Das Theater steht jetzt vor der Ungewissheit. Schon im Vorfeld leistete die Belegschaft öffentlichen Widerstand: In der Presse, auf der Theaterbühne und in den sozialen Medien.
mehr