Tag Archives: Theater

Theaterautor Amir: “Rojava verdient unsere Solidarität”

Ibrahim Amir ist einer der aufstrebenden Theaterautoren in Wien. Sein neuestes Stück „Rojava“ handelt vom kurdischen Befreiungskampf und wird im Volkstheater aufgeführt. Ein Gespräch über konservative Bühnen, Solidarität und Heval Șahin. Ibrahim Amir sitzt nach der Generalprobe seines Stückes „Rojava“ am Wiener Volkstheater in der kleinen Bibliothek des Hauses. Es ist sein erstes Stück, das im Volkstheater aufgeführt wird. 2016
mehr

Linzer Theaterintendant Schneider: “Die Kündigung war Lugers Initiative”

Die Besuchertribüne des Gemeinderatssaal war voll, so voll wie sie nur selten ist. Am 6. Dezember kündigte die Stadt Linz den Theatervertrag, also die Querfinanzierung des Landestheaters mit den Stimmen von SPÖ und FPÖ. Das Theater steht jetzt vor der Ungewissheit. Schon im Vorfeld leistete die Belegschaft öffentlichen Widerstand: In der Presse, auf der Theaterbühne und in den sozialen Medien.
mehr

Nestroy 2018: MeToo hat die Welt erschüttert, aber nicht Österreichs Theater

Der Nestroy-Preis ist die wichtigste Auszeichnung für Theaterschaffende in Wien. Heuer versuchte die Gala, Sexismus und Diskriminierung zu thematisieren, scheiterte aber an sich selbst. Ein Kommentar von Bérénice Hebenstreit über Sexismus am Theater. Knapp ein Jahr nach der Regierungsangelobung verhält man sich auf dem österreichischen Theaterevent des Jahres, der Nestroy Gala, von Seiten der Veranstalter*innen sehr verhalten. Hin und wieder
mehr

Skandal um Tiroler Festspiele Erl: Warum Bau-Milliardär Haselsteiner einen Blogger verklagt

„Modernes Sklaventum“, „Korruption“, „sexuelle Nötigung“: Der Tiroler Blogger Markus Wilhelm hat schwere Vorwürfe gegen Gustav Kuhn, den Leiter der Festspiele Erl, ans Tageslicht gebracht. Nun wird er von Kuhn und dem Bau-Milliardär Hans-Peter Haselsteiner mit Klagen eingedeckt. Gernot Trausmuth berichtet über die Hintergründe. Die Tiroler Gemeinde Erl ist bekannt für ihre Passionsspiele. Unter der künstlerischen Leitung von Gustav Kuhn sollen
mehr