Tag Archives: Queer-Feminismus

Ein halbes Jahr nach der Menschenkette: “In Indien reicht es nicht, ‘nur’ feministisch zu sein”

Im Jänner machte die Menschenkette im indischen Bundesstaat Kerala Schlagzeilen. Sechs Millionen Frauen protestierten gegen das Zutrittsverbot zu einem hinduistischen Tempel. Für die Aktivistin Gargi Harithakam war die Demonstration aber kein feministischer Durchbruch. Heute sieht sie noch immer die selben Herausforderungen. In Kerala eskalierte Anfang des Jahres ein Konflikt, der in westlichen Medien als feministischer Durchbruch gefeiert wurde. Für die
mehr

Warum Frauen* in der Schweiz streiken

Barbara Stefan und Klaudia Rottenschlager sprachen mit Yara Notz von der Bewegung für den Sozialismus über den geplanten Frauenstreik in der Schweiz am 14. Juni. Mosaik: Wieso seid ihr der Meinung, dass ein Streik in der Schweiz sinnvoll und erfolgreich sein könnte? Yara Notz: Frauen streikten in der Schweiz erstmals 1991. Dabei wurde viel erreicht, wie beispielsweise ein legaler Schwangerschaftsabbruch,
mehr

Schöndorfer: “Ich habe nicht geplant, Podcasterin zu werden”

Seit sechs Wochen hat Nicole Schöndorfer einen Podcast. „Darf sie das?“ hat pro Folge zwischen 10.000 und 15.000 Hörer*innen, die letzte Episode war auf Platz 10 der deutschen iTunes Charts. „Das ist ziemlich explodiert“, sagt Schöndorfer. Wir haben die Oberösterreicherin getroffen und mit ihr über die Ängste beim Podcasten, Twitter und linken Journalismus geredet. Mosaik: Was hat dich zum Podcasten
mehr

Wenn Frauen* und Queers weltweit streiken

In Lateinamerika ist in den letzten Jahre eine Bewegung rund um Frauen*streiks am 8. März entstanden. Jetzt ist sie auch in Deutschland angekommen. Das Netzwerk Frauen*streik will aus den individuellen Kämpfen gegen sexualisierte Gewalt kollektive machen und gleichzeitig Klassenpolitik betreiben. Von Argentinien bis Polen, von den USA bis Spanien, von Thailand bis Uruguay traten Millionen Frauen* und Queers am 8.
mehr