Tag Archives: Nahrung

Hunger in der Pandemie: Wer von Hamsterkäufen profitiert

Die Corona-Pandemie verschärft den weltweiten Hunger und die damit einhergehenden Ungleichheiten. Um dagegen vorzugehen braucht es verbindliche Regulierungen für Konzerne, schreiben Tina Wirnsberger und Lukas Schmidt. Im März erlebte die österreichische Bevölkerung was es bedeutet, mit einer beschränkten Auswahl an Lebensmitteln auszukommen. Die Corona-Krise führte zu Hamsterkäufen, Supermarktregale wurden nicht zeitnah aufgefüllt. Heute sind die Gänge der österreichischen Supermärkte längst
mehr

Zertifizierte Zerstörung. Was hinter den „Gütesiegeln“ im Supermarkt steckt

Von A wie „AMA“ bis Z wie „Zurück zum Ursprung“: Über 100 Gütesiegel, Gütezeichen und Qualitätszeichen finden sich in österreichischen Supermärkten. Greenpeace hat die wichtigsten davon unter die Lupe genommen und kommt zu einem alarmierenden Ergebnis, berichtet Alexander Egit. Viele KonsumentInnen wissen nicht mehr, welchen Kennzeichnungen sie vertrauen können. Dabei ist Skepsis durchaus angebracht. Ein Drittel der von Greenpeace untersuchten
mehr

Kleinbäuer_innen unter Druck

Am 17. April ist der internationale Tag des kleinbäuerlichen Widerstands. Weltweit gedenken Kleinbäuer_innen und ihre Verbündeten der brutalen Ermordung von 19 Aktivist_innen der brasilianischen Landlosenbewegung MST durch Polizeikräfte im Jahr 1996. Gleichzeitig machen sie auf die prekäre Situation kleinbäuerlicher Landwirtschaft aufmerksam. Auch in Österreich werden kleine und mittlere Betriebe immer mehr ins Abseits gedrängt. Das Dreigespann aus Bauernbund, Landwirtschaftskammern und
mehr