Tag Archives: Medien

Kitzbühel: Das Problem heißt männliche Gewalt

Die Berichterstattung zu den Morden in Kitzbühel thematisiert diese als Beziehungsdrama oder Eifersuchtstat. Nicht gesprochen wird über den sexistischen gesellschaftlichen Kontext, in dem es immer wieder zu Gewalt von Männern kommt. Kitzbühel ist in aller Munde. Ein junger Mann ermordet seine Ex-Partnerin, deren Familie und ihren neuen Partner. Die Tat ist grausam und schockierend. „Eifersucht“ sei das Motiv gewesen, heißt
mehr

Die Normalität von rassistischen Übergriffen in Österreich

Reaktionen auf Videos, die rassistische Übergriffe zeigen, sind entlarvend. Denn niemand will sagen, dass Rassismus in Österreich schon lange zur Normalität gehört, schreibt Mahdi Rahimi. Leider gab es zu meiner Zeit keine Smartphones. Es war mir daher nicht möglich, diverse Busfahrten und die Türpolitiken von Clubs aufzunehmen. Leider konnte eine Bekannte von mir die Person, die sie wegen ihrer Hautfarbe
mehr

Frauen* an die Tasten! Die mosaik-Frauenwoche 2019

Bereits zum vierten Mal schreiben auf mosaik in der Woche rund um den internationalen Frauenkampftag nur Frauen. So eine Frauenwoche ist nötig, weil Männer noch immer die Medien dominieren und Frauen und weibliche Perspektiven an den Rand gedrängt werden. Man kann es nicht anders sagen: Die Medienlandschaft ist männerdominiert. Die überwiegende Anzahl an Chefredaktionen im deutschen Sprachraum sind männlich besetzt,
mehr

Zirngast: „Mein Fall ist kein besonderer“

Am 24. Dezember wurde Max Zirngast, nach über drei Monaten im Gefängnis, aus der Untersuchungshaft in der Türkei entlassen. Noch immer darf er das Land nicht verlassen. Klaudia Rottenschlager und Ramin Taghian sprachen mit ihm über Telefonate aus dem Gefängnis, die Willkür der Behörden und die Notwendigkeit internationaler Solidarität in Zeiten der autoritären Wende. mosaik: Was hast du von der
mehr