Tag Archives: Linkspopulismus

„Die Öko-Bewegung kann nur mit Linkspopulismus gewinnen“ – Chantal Mouffe im Interview

Chantal Mouffe, emeritierte Professorin für politische Theorie, im Gespräch mit Florian Malzacher über die Rollen von Linkspopulismus in der Umweltbewegung, der Rechten in der Pandemie und der Kunst in politischen Strategien. Florian Malzacher: Nur ein linker Populismus könne den Aufstieg der Rechten noch stoppen, hast du lange argumentiert. Du schlägst eine politische Strategie der leidenschaftlichen Kampagnen, klaren Aussagen und direkten
mehr

Wie Alexandria Ocasio-Cortez den politischen Diskurs nach links rückt

Im November wurde Alexandra Ocasio-Cortez in den Kongress gewählt. Mittlerweile gehört sie zu den bekanntesten Politiker*innen der USA. Die Forderungen der Sozialistin finden Gehör – und werden immer mehr zum Mainstream. Adam Baltner analyisiert, wie das funktionieren konnte. Ende Mai 2018 jubelten Linke in den USA, als die 28-jährige Kellnerin und sozialistische Aktivistin Alexandria Ocasio-Cortez einen der mächtigsten Parteifunktionäre der
mehr

Debatte IV | Linker Populismus: Vom Kopf auf die Füße

Die Debatte um den „linken Populismus“ ist ein willkommener Versuch, die Isolation der österreichischen Linken zu durchbrechen, trägt jedoch die Brandmale ebenjener. Wenn ein Auto einen Motorschaden hat, ist es wenig sinnvoll, zu diskutieren in welcher Farbe man es lackieren sollte, um es wieder fahrtüchtig zu machen. Diese Gefahr sehe ich, wenn über „linken Populismus“ diskutiert wird. Soll linke Politik
mehr

Debatte III | Linker Populismus: keine Antwort aber eine ketzerische Frage.

Linker Populismus alleine ist sicherlich keine Antwort, formuliert aber wichtige Fragen an die politischen Praktiken und Gewissheiten der Linken, meint Blogger Tobias Boos und antwortet damit auf die Thesen von Franz Parteder und Barbara Stefan.  Wer hätte das gedacht? Populistisch zu sein ist unter Linken gerade en vogue. Es mutet bizarr an, aber der denunziatorische Kampfbegriff des Populismus mit dem immer die Anderen
mehr