Tag Archives: Kinderbetreuung

Muttertag: Blumen und Gedichte sind zu wenig

Damit der Muttertag seinem Namen gerecht werden könnte, müsste man über patriarchale Ungerechtigkeiten und alternative Familienkonzepte reden. So lang das nicht passiert, bringt der Tag nichts, schreibt Julia Prassl. Einmal im Jahr nett zur Mama sein reicht eben nicht.  Männer bringen Frühstück ans Bett, die Kinder basteln in der Schule fleißig und sagen selbstgeschriebene Gedichte auf: Am zweiten Sonntag im
mehr

Die unsichtbaren Heldinnen: Alleinerziehende in der Corona-Krise

Drei Alleinerzieherinnen erzählen über ihren täglichen Kampf gegen das Aufgeben, die Sehnsucht nach zehn Minuten Ruhe und Homeoffice tief in der Nacht. Ihre Geschichten hat Julia Stadlbauer vom Aufstand der Alleinerziehenden aufgeschrieben. Anna: Die Uni aufgeben oder nicht? Ich bin Studentin und Alleinerzieherin eines Fünfjährigen. Aufgrund des geringen Einkommens des Kindsvaters, der zudem in Frankreich lebt, beziehe ich keinen Unterhalt
mehr

„Mein Protest hat Schwarz-Blau am falschen Fuß erwischt“: „Wut-Mama“ Christiane Seufferlein im Interview

Als „Mühlviertler Wut-Mama“ wurde Christiane Seufferlein bekannt, weil sie gegen die Einführung von Kindergartengebühren protestierte. Was hat der Protest gebracht? Haben sich die Befürchtungen bestätigt? Und wie kann der Kampf für faire Bedingungen in der Kinderbetreuung weitergehen? mosaik-Redakteurin Sandra Stern hat sich mit Christiane Seufferlein darüber unterhalten. Vergangenen November gab die oberösterreichische Landesregierung bekannt, Gebühren für die Kleinkindbetreuung einführen zu
mehr

Wir werden an der Aufwertung dieses Berufsfelds nicht vorbeikommen

Theresa Mayr* betreut fünfmal die Woche nachmittags eine Gruppe von 20 Kindern an einer Wiener Volksschule. Ihre Berufsbezeichnung lautet Freizeitpädagogin, und der dazugehörige Lehrgang wird erst seit wenigen Jahren angeboten. Mosaik-Redakteurin Franziska Wallner fragt im Interview nach Freuden und Herausforderungen ihres Arbeitsalltags – und wieso man sich nicht einfach in fremde Büros stellt. Franziska Wallner: Du hast vor einigen Jahren
mehr