Tag Archives: Geldpolitik

Bitcoin: Die Kryptowährung in Preis- und Geldkrisen

Bibi K. schreibt in einer vierteiligen Serie, was Marx, Keynes und Mises über Bitcoin sagen würden. Im dritten Teil ging es um die Kernfragen einer möglichen Werttheorie rund um Bitcoin: Darum, ob der Wert aus Arbeit, Nutzen oder Knappheit resultieren könnte, und darum wer ihn erzeugt, Mensch oder Rechner. Im vierten und letzten Teil sehen wir uns an, welche Rolle Bitcoin in
mehr

Währung als Waffe: In Afrika werden Wirtschaftsinteressen noch immer mit Francs durchgesetzt

In 14 ehemaligen französischen Kolonien ist der CFA-Franc die offizielle Währung. Die Banknoten werden weiterhin in der französischen Kleinstadt Chamalières gedruckt, die afrikanischen Währungsreserven in Paris verwaltet. Die ehemalige Kolonialmacht sichert so die Interessen der französischen Wirtschaft und Politik in Afrika ab. Aber auch in Europa wird mit Währungen Politik für die Eliten gemacht, berichtet Julia Brandstätter. In der Kleinstadt
mehr

EZB: keine neutrale Akteurin

Griechenland hat gewählt und sich für ein Oxi/Nein zum nächsten Kürzungsprogramm entschieden – und plötzlich ist wieder von einer Institution die Rede, die nicht gewählt wird: der Europäischen Zentralbank (EZB). An ihr würde es hängen, wie es nun weitergeht. Während die Kritiker_innen des griechischen Referendums hoffen, dass die EZB den griechischen Banken die Notkredite abdreht, hoffen andere, dass die Bank
mehr