Tag Archives: Gedenkpolitik

Stolpersteine in Linz: “Es wird etwas passieren müssen”

Es wird keine Stolpersteine in Linz geben. Die SPÖ hat mit der FPÖ gemeinsame Sache gemacht, ein Beschluss im Gemeinderat sprach sich gegen ein dauerhaftes Gedenken der Opfer des Holocausts im öffentlichen Raum aus.  Der Grüne Helge Langer will sich damit nicht abfinden. Initiiert vom grünen Klub rief er die Plattform Stolpersteine für Linz ins Leben. Mittlerweile hat sie über
mehr

Deshalb haben wir in Israel gegen Sebastian Kurz protestiert

Gestern, Sonntag, besuchte Bundeskanzler Sebastian Kurz im Zuge seiner Israel-Reise die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Geplant war auch ein Gespräch mit den österreichischen Gedenkdienstleistenden in Israel. Diese hatten jedoch geschlossen ihre Teilnahme abgesagt. Der angekündigte Protest zeigte Wirkung, ein Sprecher der österreichischen Bundesregierung nahm Kontakt mit dem Verein Gedenkdienst auf und kündigte eine finanzielle Absicherung der Arbeit an. Anders als „Der Standard“
mehr

Was ist uns Mauthausen wert? Zur politischen Instrumentalisierung des Gedenkens

Seit der österreichische Staat an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen seiner Verantwortung nachkommt, also seit 1947, ist das Geld für die Gestaltung und den Betrieb knapp. Besser gesagt: die Mittel werden knapp gehalten. Wenn dann doch Geld fließt, wie zuletzt Anfang der 2000er, hat das seinen Preis. Denn der symbolische Wert Mauthausens ist hoch. Ein Kommentar von Wolfgang Schmutz. Auch wenn das
mehr

Die „neue Gedenkkultur“, die Schwarz-Blau meint

Im Gedenkjahr 2018 steht die KZ-Gedenkstätte Mauthausen im Blickfeld der nationalen und internationalen Öffentlichkeit. Schwarz-Blau will sie als Teil einer „neuen Gedenkkultur“ inszenieren. Was das bedeutet, machen Direktorin Barbara Glück und Staatssekretärin Karoline Edtstadler deutlich: Kritische Bezüge von der NS-Vergangenheit zur politischen Gegenwart sollen unter allen Umständen unterbunden werden. Ein Kommentar von Rudolf Paula. Als Direktorin der Gedenkstätte Mauthausen fungiert
mehr