Tag Archives: Eurokrise

Wir wollen Ihr Europa nicht, Frau Merkel!

Gestern, Donnerstag, bekam Wien hohen Besuch. Angela Merkel bereiste die Bundeshauptstadt und holte sich dabei mal eben das großen Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab. Wer sich jetzt fragt, ob diese Information der Tagespresse entstammt, der sei daran erinnert, an wen erst kürzlich der Friedensnobelpreis vergeben wurde. Genau. An die EU. In Europa ist man eben großzügig
mehr

Europa am Rand

Die Peripherien erfahren nach wie vor die brutalsten Effekte der Krise in Europa. Die Ränder Europas brennen, nicht nur weil sie in höchster Geschwindigkeit deklassiert werden (PIIGS) oder normalisierte Armut herrscht (im Osten), sondern auch weil unzählige Menschen Minenfelder und Meere überqueren, um hier über Mauern und Zäune zu klettern – auf der Flucht vor Situationen, die oft Effekte imperialer
mehr

Ein deutscher Euro?

Durch das brutale Verhalten Deutschlands und seiner Satelliten gegenüber der aufmüpfigen griechischen Regierung wird zunehmend auch die Währungsunion hinterfragt. Der Ökonom Franz Gall argumentiert, dass Deutschland auch ohne Euro die hegemoniale Macht in Europa bleiben würde. Ein Euro-Austritt von Griechenland würde an der Problemlage nichts ändern. Vielmehr ginge es darum, die europäische Integration in eine soziale Richtung zu lenken. Die
mehr

EZB: keine neutrale Akteurin

Griechenland hat gewählt und sich für ein Oxi/Nein zum nächsten Kürzungsprogramm entschieden – und plötzlich ist wieder von einer Institution die Rede, die nicht gewählt wird: der Europäischen Zentralbank (EZB). An ihr würde es hängen, wie es nun weitergeht. Während die Kritiker_innen des griechischen Referendums hoffen, dass die EZB den griechischen Banken die Notkredite abdreht, hoffen andere, dass die Bank
mehr