Lenin-Statue

Was wir 2024 von Lenin lernen können

Am 21. Januar vor 100 Jahren starb Wladimir Iljitsch Uljanow (Lenin). Zu seinem Todestag nimmt Anselm Schindler seine Ansätze unter die Lupe. Der Leichnam von Wladimir Iljitsch Uljanow, Lenin, liegt heute als Touristenattraktion in feinem Anzug in einem Mausoleum auf dem Roten Platz in Moskau. Während das Putin-Regime gegen die Kommunist:innen von damals hetzt, weil …

Was wir 2024 von Lenin lernen können Weiterlesen »

Aulenbacher

Neuordnung und Krise von Care und sozialer Reproduktion

Ein Mitschnitt der digitalen Jour fixe Reihe der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung (AkG) vom 10. Januar. Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge des mosaik-Podcast, in der wir einen Beitrag von Brigitte Aulenbacher hören. Sie setzt sich mit Fragen von Care und sozialer Reproduktion im Gegenwartkapitalismus auseinander. In der gestiegenen Aufmerksamkeit für Sorge und …

Neuordnung und Krise von Care und sozialer Reproduktion Weiterlesen »

Lila Raumplanung

Whose City? Gebaute Konfliktlinien

Ein Mitschnitt aus der Online-Vortragsreihe des feministischen Wissenschaftskollektivs „Zwischen Institution und Utopie“ vom 29. November. Herzlich willkommen zur ersten Folge des mosaik-Podcast im neuen Jahr, in der wir uns mit Architektur und Stadtplanung als Konfliktlinie in feministischen Debatten beschäftigen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie und auf welche Weise unser gebauter (Um-)Raum Geschlechterverhältnisse prägt …

Whose City? Gebaute Konfliktlinien Weiterlesen »

Sternenhimmel

Sprache als feministisches Konfliktfeld

Ein Mitschnitt aus der Online-Vortragsreihe des feministischen Wissenschaftskollektivs „Zwischen Institution und Utopie“ vom 22. November. Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des mosaik-Podcasts, in der wir uns mit dem konflikthaften Verhältnis von Feminismus und Sprache auseinandersetzen. Der Konflikt um Sprache und Bedeutung hat in der feministischen Geschichte eine lange Tradition und wird auch aktuell virulent …

Sprache als feministisches Konfliktfeld Weiterlesen »

Die Empfehlenden der mosaik-Reaktion

7 Buchtipps aus der mosaik-Redaktion

Wollt ihr zum Jahresende Geschichten mit euren Lieben teilen, euch in Utopien flüchten oder überzeugende Argumente für Debatten mit der Verwandtschaft sammeln? Die mosaik-Redaktion empfiehlt euch dafür ihre Lieblingslektüre der letzten Jahre. Robert Cohen: Exil der frechen Frauen Von Lisa Mittendrein Eine Kommunistin, die in der Sowjetunion militärisch ausgebildet wird und als Leibwächterin eines Revolutionsführers …

7 Buchtipps aus der mosaik-Redaktion Weiterlesen »

Greenpeace-Banner vor Hotel Marriott

Wie das Finanzamt bald kritische Vereine vernichten kann

Die türkis-grüne Regierung hat mit einem neuen Gesetz ein mächtiges Werkzeug gegen zivilgesellschaftlichen Protest geschaffen. Ursula Bittner erklärt das „Gemeinnützigkeitsreformgesetz“ – und wie der Angriff auf NGOs und soziale Bewegungen noch verhindert werden kann. Eigentlich hätte es eine gute Nachricht für die Zivilgesellschaft sein sollen. Mit dem so genannten Gemeinnützigkeitsreformgesetz, das die türkis-grüne-Regierung auf den …

Wie das Finanzamt bald kritische Vereine vernichten kann Weiterlesen »

Taylor Swift auf Bühne vor Fans

Was uns der Hype um Taylor Swift über Gefühle im Kapitalismus verrät

Umjubelter Star in ausverkauften Stadien, meistgestreamte Künstlerin auf Spotify und frischgekürte „Person des Jahres“ des Time-Magazins: Der Hype um Taylor Swift hat 2023 einen neuen Höhepunkt erreicht. Er hat nicht nur mit dem Werk der US-amerikanischen Popsängerin zu tun, sondern verrät uns einiges über Gefühle im Kapitalismus, meint mosaik-Redakteurin Sonja Luksik. „Sie ist so gut …

Was uns der Hype um Taylor Swift über Gefühle im Kapitalismus verrät Weiterlesen »

Vögel füttern einander

Sorge, Emotionen und Affekt

Ein Mitschnitt der digitalen Jour fixe-Reihe der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung (AkG) vom 8. November. Herzlich willkommen zu einer neuen Folge des mosaik-Podcast, in der wir uns diesmal mit feministischer Demokratietheorie auseinandersetzen. Die aktuellen Entwicklungen in westlichen Gesellschaften verlangen eine gesellschaftstheoretische Konzeptualisierung von Demokratie, nämlich des Zusammenhangs von Kapitalismus, Patriarchat, Staat und Demokratie. Notwendig erscheint …

Sorge, Emotionen und Affekt Weiterlesen »

Veronica Lion in Israel

Wo der Krieg erträglicher ist

Veronica Lion lebt seit acht Jahren in Israel, nach Ausbruch des Krieges ging sie mit ihren Kindern nach Wien. Vor zwei Wochen entschied sie, nach Israel zurückzukehren. Ihr Text über die Absurdität, den Krieg vor Ort besser aushalten zu können. Den ersten Teil ihrer Erzählung findet ihr hier. Nach einem Monat entschieden wir, wieder nach …

Wo der Krieg erträglicher ist Weiterlesen »

Besetzte GKN-Fabrik Toskana

GKN: „Manchen Situationen kannst du nicht mit dem Flugblatt begegnen“

In der Toskana wagt eine kleine Gruppe GKN-Arbeiter:innen den Versuch, Selbstorganisierung und sozial-ökologischen Umbau in die eigene Hand zu nehmen. Doch das Experiment steht auf Messers Schneide, schreibt Christian Bunke. Seit dem 9. Juli 2021 besetzen die ausschließlich männlichen Arbeiter der bei Florenz gelegenen Automobilzuliefererfabrik GKN „ihre“ Produktionsstätte. So lange dauert die unbefristete Betriebsversammlung bereits …

GKN: „Manchen Situationen kannst du nicht mit dem Flugblatt begegnen“ Weiterlesen »

 
Nach oben scrollen