Umwelt

Innen sozial, außen grün – Perspektiven einer neuen Klimabewegung

Das internationale Klimabündnis Break Free from Fossil Fuels hat 2016 zum Jahr des Widerstands erklärt. In den vergangenen Wochen wurden weltweit Großprojekte der Kohle-, Öl- und Gasförderung lahmgelegt. Doch die aktuellen Nachverhandlungen des Pariser Klimavertrages in Bonn machen wieder einmal klar, dass sich eine neue internationale Klimabewegung nicht mit grün gewaschenen Strategien zufriedengeben darf. Vielmehr müssen, …

Innen sozial, außen grün – Perspektiven einer neuen Klimabewegung Weiterlesen »

Klimakiller und Menschenvertreiber: Stoppen wir den Kohleabbau!

Der Abbau von Braunkohle vergiftet Wasser, Luft und Boden, befeuert den Klimawandel und erzwingt die Zwangsumsiedlung zehntausender Menschen – und zwar in Deutschland. Zu Pfingsten gibt es eine große, internationale Protestaktion vor Ort, berichtet Ruth Fartacek. TeilnehmerInnen aus Wien sind herzlich willkommen. Fehlender Zynismus kann Vattenfall nicht vorgeworfen werden. Das Archiv verschwundener Orte, versichert der …

Klimakiller und Menschenvertreiber: Stoppen wir den Kohleabbau! Weiterlesen »

Milchkrise: Wir alle sind betroffen!

Vor einem Jahr war es soweit: Die Milchquote, die Mengenvereinbarung zwischen Bauern und Bäuerinnen und Molkereien, wurde zum 31. März 2015 abgeschafft. Seitdem ist auch die Milchproduktion auf dem freien Markt. PolitikerInnen und Molkereien sprachen von einem notwendigen Schritt und fantasierten, dass die Märkte aufnahmefähig und stabil seien. Bäuerinnen und Bauern, Umwelt- und EntwicklungsexpertInnen betrachten …

Milchkrise: Wir alle sind betroffen! Weiterlesen »

Die Pariser Klimaziele: Schon wieder Schnee von gestern?

Die UN-Klimakonferenz letztes Jahr in Paris wurde als riesiges Politspektakel inszeniert. In einem noch nicht da gewesenen Verhandlungsmarathon hetzte die mediale Dramaturgie von der im Vorhinein angekündigten „letzten Chance für die Erde“ bis zur Präsentation eines „Dokuments zur Rettung der Welt“. Der Nachhall der Konferenz legt nahe, dass unsere Staatsoberhäupter mit ihrer Festlegung eines Temperaturlimits …

Die Pariser Klimaziele: Schon wieder Schnee von gestern? Weiterlesen »

Der Pariser Klimavertrag – Viel Lärm um nichts?

Am Samstag wurde nach zwei Wochen Verhandlungen – und jahrelangen Vorverhandlungen – das bisher erste Klimaabkommen angenommen, das alle Länder zu Emissionsreduktionen verpflichtet. Ist das ein Grund zum Feiern? Der österreichische Klimaverhandler Helmut Hojesky nannte den Vertrag „einen historischen Durchbruch“ und auch die Mainstream-Medien und einige zivilgesellschaftliche Organisationen sind begeistert. Doch nicht alle teilen die …

Der Pariser Klimavertrag – Viel Lärm um nichts? Weiterlesen »

Klimakrise: Schiffbruch oder Wandel

Nun, da das Abkommen der Pariser Klimakonferenz (schön langsam) analysiert wird, können wir vielleicht zufrieden sein, dass überhaupt ein globales Abkommen zustande gekommen ist. Aber während große Reden geschwungen werden, setzt die konservative Regierung Großbritanniens auf Fracking und in Deutschland stellt sich die SPD-Spitze hinter TTIP. Das untergräbt jegliche Glaubwürdigkeit im Kampf gegen die Klimaerwärmung. …

Klimakrise: Schiffbruch oder Wandel Weiterlesen »

Verkehrspolitik mit Tunnelblick

Beim Klimagipfel in Paris geben Staats- und RegierungschefInnen momentan vor, ein Abkommen zur Reduktion der Treibhausgase auszuverhandeln. Gleichzeitig werden ernsthafte Lösungen für die Klimakrise auf europäischer und nationaler Ebene tagtäglich verhindert. Die aktuelle oberösterreichische Verkehrspolitik zeigt dies beispielhaft. Große Straßenbauprojekte werden vorangetrieben und mit großzügigen finanziellen Mitteln ausgestattet, während in der Sozialpolitik massiv gekürzt wird. …

Verkehrspolitik mit Tunnelblick Weiterlesen »

Runter vom Klimagipfel!

Seit Beginn der 1990er Jahre gilt der Klimawandel als eines der zentralen globalen Probleme. Doch mit dem erforderlichen Umbau der Wirtschaft scheint es nicht so richtig voranzugehen. Trotz Energiewende und vermehrt „grüner“ Produkte im Alltag, liegen die Prioritäten woanders. Deutschland ist stolz auf seine exportstarke Automobilindustrie, die USA ist durch die umweltzerstörende „unkonventionelle“ Gas- und …

Runter vom Klimagipfel! Weiterlesen »

Die Linke im Treibhaus

Der Klimawandel ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit und bedroht die Existenzgrundlage von Milliarden von Menschen. Die Linke in Österreich interessiert sich bisher nur am Rande dafür. Dabei handelt es sich keinesfalls um ein reines Umweltproblem, sondern um eine gesamtgesellschaftliche Krise, die engstens mit Gerechtigkeitsfragen verbunden ist. Die Folgen des Klimawandels Der Klimawandel bedroht …

Die Linke im Treibhaus Weiterlesen »

Klimarisiko, der vergessene Fluchtgrund

Es vergeht kaum ein Tag ohne neue Schlagzeilen zur aktuellen Flüchtlingslage: Chaotische Zustände an Grenzübergängen und in Flüchtlingslagern, wieder erstarkende Nationalismen, welche sich in Zaunbauprojekten manifestieren und eine Politik, die sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene eine überzeugende Antwort auf diese Herausforderung vermissen lässt. Bereits im ersten Halbjahr 2015 wurden in der EU …

Klimarisiko, der vergessene Fluchtgrund Weiterlesen »

 
Nach oben scrollen