Bildung

Wir wollen die Besten der Besten, aber nennen sie die Faulsten der Faulen

…oder „Ein Sparpaket ist nichts zum Lachen“ Als jemand, der die österreichische Bildungspolitik schon sehr lange als Lehrer, bei Bildungsinitiativen und aus einer recht nahen Beobachterrolle begleiten darf, ist es offensichtlich. In all den letzten Jahren waren es primär Sparpakete, war es ein budgetärer Notstand, der die jeweilige Bundesregierung zum Handeln brachte. EINMAL würden wir …

Wir wollen die Besten der Besten, aber nennen sie die Faulsten der Faulen Weiterlesen »

„Häupl kann sich gern mal in eine Klasse stellen“

Michael Bonvalot sprach mit den LehrerInnen Alice, Claudia und Markus* über ihre Arbeitsbedingungen und den Sager Michael Häupls. Alice arbeitet an einer Handelsschule und Handelsakademie. Die 39jährige unterrichtet Spanisch und Geographie. Claudia, 50, ist Lehrerin an einer Handelsakademie. Ihre Fächer sind Mathematik, Physik und Chemie. Der dritte im Bunde ist der 43jährige Markus. Er arbeitet …

„Häupl kann sich gern mal in eine Klasse stellen“ Weiterlesen »

Schulschwänzer_innen: Mundtot durch Strafen?

Vergangene Woche wurden neue Maßnahmen präsentiert um Schulschwänzer_innen zu motivieren in die Schule zu gehen: In Kooperation mit der Polizei soll das Fernbleiben vom Unterricht verhindert werden. Christina Götschhofer über eine Bildungspolitik, die nur Symptome bekämpft. Die Wiener Stadtschulrätin Susanne Brandsteidl (SPÖ) verlautbarte via Kronenzeitung vergangene Woche, dass die Polizei künftig Jugendliche, die sich während …

Schulschwänzer_innen: Mundtot durch Strafen? Weiterlesen »

Das Problem ist die Ökonomisierung der Sozialen Arbeit

Vergangenen Herbst gründete sich an der FH für soziale Arbeit die Initiative KNAST (Kritisches Netzwerk Aktivistischer Studierender). Neben Kritik am Studium und der Praktikasituation geht es der jungen Gruppe um mehr. Sie kritisieren Ökonomisierung, schlechte Bezahlung und den Umgang der Politik mit Sozialer Arbeit. Aurelia Sagmeister und Lena Roisz stellen die Initiative im Interview mit …

Das Problem ist die Ökonomisierung der Sozialen Arbeit Weiterlesen »

 
Nach oben scrollen