Posts byRenate Nahar

Michael Genner gegen das NMZ, oder: Wie man einen Konflikt nicht führen sollte

Worum es im Streit in der „Plattform für eine menschliche Asylpolitik“ geht, ist für Außenstehende nicht leicht nachvollziehbar. Doch wichtiger als das „Was“ ist das „Wie“, meinen Renate Nahar und Valentin Schwarz. Denn die Auseinandersetzung ist ein Lehrstück über die Unfähigkeit der Linken, Konflikte auszutragen. Wenn wir die Gesellschaft solidarischer machen wollen, müssen wir bei uns selbst beginnen. 8.000 Menschen
mehr

Frauen in die Kurve!

Rund ein Viertel aller Zuschauer*innen auf Fußballplätzen sind Frauen. Dennoch halten sich hartnäckige Klischees: Frauen gehen nur als Begleitung ihrer männlichen Freunde oder wegen der durchtrainierten Männerkörper ins Stadion, Frauen haben keine Ahnung von Abseitsregel, Tordifferenz oder Viererkette. Das Netzwerk F_in “Frauen im Fußball” traf sich nun in Wien, um diesen Klischees etwas entgegensetzen. Verfall von Weiblichkeit und Burleske Im
mehr

Kampf um die Stadt: “Da können wir konkret einen Unterschied machen”

Heute, am 9. März, findet eine Kundgebung zur Unterstützung der BewohnerInnen der Hetzgasse 8 statt. Dort, im 3. Wiener Gemeindebezirk (Landstraße), wehrt sich eine Familie seit Jahren gegen eine Immobilienfirma, die sie aus ihrer Wohnung drängen will. Das Unternehmen will das Haus abreißen lassen – an seiner Stelle soll ein profitabler Neubau entstehen. mosaik-Redakteurin Hanna Lichtenberger sprach mit Renate Nahar von der Initiative Mietwahnsinn stoppen über
mehr