Posts byRainer Hackauf

Hoffnung in düsteren Zeiten: In Wien kann man jetzt alle Filme von Aki Kaurismäki sehen

„Ich will nicht mein Publikum ändern, sondern die ganze Welt. Aber ich bin nicht manipulativ genug, deswegen muss ich mich wohl auf Europa beschränken“, meinte Aki Kaurismäki einmal mit einem Augenzwinkern. Bis Anfang Mai läuft im Wiener Filmmuseum eine Retrospektive mit den Werken des finnischen Regisseurs. Rainer Hackauf empfiehlt, hinzugehen. Seit Anfang der 1980er Jahre stellt Kaurismäki marginalisierte und ausgestoßene
mehr

Fünf Gründe warum Kickls Überwachungspläne zum Fürchten sind

Die schwarz-blaue Regierung will ein neues Überwachungspaket durchpeitschen. Eine öffentliche Debatte dazu will sie aber nicht, denn die Maßnahmen sind wohl für viele Menschen schockierend. mosaik-Redakteur Rainer Hackauf hat sie für euch zusammengefasst. Viele Maßnahmen sollen schon im Juni in Kraft treten, rechtzeitig bevor Österreich die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt. Diese wird von einem exzessiven Sicherheitsaufgebot begleitet – so soll die Massenüberwachung
mehr

Mehr Schusswaffen machen Österreich unsicher

Immer mehr Schusswaffen im Privatbesitz, so lautet die beunruhigende Statisik der letzenden Jahre. Wie es dazu kommt und warum Österreich dadurch unsicherer wird, erklärt Rainer Hackauf. Doch wie schauen die Zahlen genau aus? Mit Stichtag 1. Dezember 2016 gab es in Österreich 977.911 registrierte Waffen – im Vergleich zum Jahr davor ein Plus von rund 10 Prozent. Zum Stichtag 1.
mehr

So schützt du deine Daten vor Innenminister Kickl

In der neuen schwarz-blauen Regierung kontrolliert die FPÖ den gesamten Sicherheits- und Überwachungsapparat. mosaik-Redakteur Rainer Hackauf hat ein paar einfache Tipps zusammengestellt, wie du dich vor der Online-Überwachung durch rechtsextrem kontrollierte Ministerien und Geheimdienste schützen kannst. FPÖ-Innenminister Herbert Kickl steht jetzt dem Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung vor. Aber auch das Verteidigungsministerium, mit seinen Geheimdiensten Heeres-Nachrichtenamt und Abwehramt, stehen unter der
mehr

»Romaria«: Wallfahrt gegen Rassismus

Am 6. Mai fand bereits zum achten Mal die »Romaria« statt. Die Wallfahrt in Solidarität mit Flüchtlingen wurde heuer vom Don Bosco Flüchtlingswerk und der Katholischen Aktion veranstaltet. Mit dabei waren aber auch linke AktivistInnen. Rainer Hackauf berichtet über wichtige Allianzen und vielfältigen Widerstand gegen Rassismus. Die Wallfahrt führte vom niederösterreichischen Schwechat durch den Süden Wiens und und endete in
mehr

Was bleibt von Bernie Sanders? Lehren für linke Mobilisierung

Bernie Sanders ist es gelungen einer breiten Basisbewegung in den USA eine Stimme zu verleihen. Was von der Bewegung nach dem Wahlkampf übrig bleibt und was wir auch hier in Österreich von ihr lernen können, analysiert Rainer Hackauf. Die US-Demokraten wurden in den letzten Jahren von erfolgreichen Basisbewegungen unter Druck gesetzt: Occupy!-Bewegung, Proteste von LehrerInnen, die Bewegung von Fastfood-Angestellten für
mehr

Wie Aktivist_innen erfolgreich für 15 Dollar Mindestlohn kämpfen

Der US-Wahlkampf geht in die allerletzten Züge und die Wahl zwischen Hillary Clinton und Donald Trump medial sehr präsent. Über die bestehenden sozialen Kämpfe in den USA wird aber kaum geschrieben. Schon seit 2012 kämpft die Kampagne „Fight for 15“ in den USA für einen einheitlichen gesetzlichen Mindestlohn. Sie fordern 15 Dollar – rund 13,10 Euro – pro Stunde und das Recht
mehr

Totgesagte leben länger: 10 Jahre BAWAG-Skandal

Ein Jahr vor Ausbruch der Finanzkrise erschütterte der BAWAG-Skandal Österreich. Im März 2006 wurde bekannt, dass Wolfgang Flöttl, Sohn eines ehemaligen BAWAG-Chefs, durch Währungsspekulationen eine Milliarde Euro versenkt und dies gemeinsam mit der Führung der BAWAG vertuscht hatte. Das Besondere dabei: Diese wilden Spekulationsgeschäfte wurden mit Haftungen des ÖGB-Streikfonds abgesichert, war doch die „Arbeiterbank“ bis zu diesem Zeitpunkt in Besitz
mehr

Arbeit, Flucht & Migration: Gewerkschaft neu zusammensetzen

Der scheidende AK-Direktor Werner Muhm machte zuletzt mit Aussagen zur Abschottung des Arbeitsmarkts auf sich aufmerksam. Aus gewerkschaftlicher Sicht ist jedoch eine sachliche und differenzierte Debatte gefragt. Sandra Stern und Rainer Hackauf zeigen, dass nicht zuletzt das jüngste Bundesforum der mitgliederstärksten österreichischen Gewerkschaft beweist, dass rund um das Thema Arbeit, Flucht & Migration so manches in Bewegung geraten ist. Vor dem
mehr