Seit 26 Jahren regiert Alexander Lukaschenko in Belarus, aber seine Tage als Diktator könnten gezählt sein. Seit seiner gefälschten Wiederwahl am 9. August gehen die Menschen auf die Straße – und es werden fast täglich mehr. Was ist von den Protesten zu halten? Geht es ihnen um Demokratie und soziale Rechte oder um neoliberale und nationalistische Ziele? Welche Rolle spielt
mehr