Posts byKristina Kroyer

„Kolumbus? Nein danke!“

Selbst in Wien wird Kolumbus dem „Entdecker“ gedacht. Warum es sich dabei nicht um ein harmloses Gedenken, sondern ein Ausblenden von kriegerischer und kolonialer Geschichte handelt, erklären Kristina Kroyer, Daniela Paredes Grijalva und Dominique Bauer. „Müssen missliebige Denkmäler zerstört werden?“, „Das ist nun mal Teil der Geschichte”: Solche und ähnliche Aussagen hören wir derzeit öfter, wenn Nachrichten zu gestürzten Denkmälern
mehr

Was der indigene Kampf mit der Zukunft der Menschheit zu tun hat

In vielen amerikanischen Ländern wird am 12. Oktober die Ankunft von Kolumbus in „der Neuen Welt“ gefeiert. Für die Menschen, die bereits seit mehreren Jahrhunderten dort lebten, begann mit diesem Tag eine leiderfüllte Geschichte der Gewalt. Sie begehen ihn als „Tag des indigenen Widerstands”, an welchem sie des Völkermords, des Landraubs, der Sklaverei, der Vergewaltigungen gedenken und für ihre Rechte
mehr