Die Aktivistin Isabel Cabanillas wurde in Ciudad Juárez getötet. Der Angriff gilt dabei der feministischen Bewegung im Norden Mexikos. Es sind die alltäglichen Dinge, die zeigen, wie furchtbar die Zustände sind. Nachrichten wie „Pass auf dich auf und melde dich, wenn du ankommst“ oder „Ich bin jetzt zu Hause. Pass auch auf dich auf und schlaf schön“ kennt in Mexiko
mehr