Was gerade in den Bergen Kurdistans passiert

Es fallen wieder Bomben auf Stellungen der PKK in den Bergen Irakisch-Kurdistans. Im Windschatten des Ukrainekriegs hat die Türkei eine neue Großoffensive gestartet und setzt dabei auch wieder Giftgas ein. Was bedeuten die Vorgänge in Kurdistan für die progressiven Kräfte dort und hier? Das türkische Regime nutzt in diesen Tagen das Zusammenrücken der Nato im Ukraine-Krieg, um den Druck auf
mehr

Ukraine-Krieg: 5 Ansätze für eine Logik des Friedens

Die Debatte zum Ukraine-Krieg kreist um die Fragen, wie Russland besiegt werden kann und welche Waffenlieferungen es dafür braucht. Das greift zu kurz, meint Mosaik-Redakteur Mathias Krams. Er macht sich Gedanken über Alternativen im Sinne einer Logik des Friedens. Jedes weitere Massaker an Zivilisten, jede zusätzliche Bombardierung von Krankenhäusern, Theatern und Schulen verschärft in der öffentlichen Debatte die Gewissheit, dass
mehr

Blockiert, besetzt, geräumt: Wie es jetzt mit LobauBleibt weitergeht

Die Besetzungen der Klima-Aktivist*innen von LobauBleibt in Hirschstetten sind geräumt, der Bau der Stadtautobahn läuft auf Hochtouren und die Mobilisierungskraft ist geschwunden. Und jetzt? Aktivist*innen Lucia Steinwender und Alexander Weidenauer über die strategische Ausrichtung der Bewegung und warum der Kampf noch lange nicht vorbei ist.  Ab sechs Uhr morgens ist es laut in Hirschstetten, dem Stadtteil im Nordosten Wiens, wo
mehr

24-Stunden-Pflege: Vor Gericht gegen die Scheinselbstständigkeit

24-Stunden-Pfleger*innen wollen gegen ihre ausbeuterischen Arbeitsverhältnisse vor Gericht ziehen. Anna Leder, Aktivistin der Interessensgemeinschaft der Betreuer*innen, im Interview darüber, wie sie diesen Prozess gewinnen möchten. Über 99 Prozent der 24-Stunden-Pfleger*innen arbeiten als Scheinselbstständige – sie sind laut Hausbetreuungsgesetz als Selbstständige tätig, ihre Arbeit hat in der Praxis aber wenig mit Selbstständigkeit zu tun. Die Interessengemeinschaft der 24-Stunden-Betreuer*innen (IG-24) zieht jetzt
mehr

Pflegenotstand in den Spitälern: Eine Aufgabe für die Gewerkschaften

Fast jede zweite Pflegeperson denkt darüber nach, den Beruf zu wechseln. Es ist Feuer am Dach, schreibt Patrick Kaiser. Er macht sich Gedanken darüber, wie Gewerkschaften die Situation verbessern können und wie ihnen dabei Sozialpartnerschaften und fehlende Mitbestimmung im Weg stehen. Seit CoVid-19 befinden wir uns in einer grundlegenden Krise des Gesundheitssystems. Jetzt rächt sich die Ökonomisierung des Gesundheitsstektors, die
mehr

Krankenhaus, Kita, Krise: Wie wir Sorge-Kämpfe vereinen

Seit Jahren wird in Deutschland von einer Krise in Krankenhäusern und Kitas (Kindertagesstätten, öst.: Ganztageskindergärten) gesprochen. Aber sind das wirklich die gleichen Kämpfe? Und wenn nicht, wie bringen wir sie zusammen? Ein Denkanstoß von Julia Dück. Krankenschwestern streiken nicht? Und Erzieher*innen spielen nur mit den Kindern? Von wegen! Immer wieder kommt es zu Streiks in Krankenhäusern und Kitas. So etwa
mehr

Russland: Warum der Massen-Widerstand gegen den Krieg ausbleibt

Um den Krieg in der Ukraine und seine Unterstützung durch die russische Bevölkerung zu verstehen, müssen wir Tendenzen in den Blick nehmen, die sie ermöglichen. Diese sind nicht unbedingt auf die Besonderheit Russlands zurückzuführen, schreibt Volha Biziukova. Mit dem Kriegsausbruch in der Ukraine füllten Bilder von Demonstrant*innen in russischen Städten die Weltmedien. Die Realität fiel jedoch hinter diese Erwartungen zurück:
mehr

Wieso wir eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes brauchen

Von zweiten bis neunten Mai 2022 läuft das Volksbegehren „Arbeitslosengeld Rauf!“. Das sind die Forderungen der Initiative. Mit dem Volksbegehren „Arbeitslosengeld Rauf!“ fordern wir den Nationalrat zu einer Novellierung des Arbeitslosenversicherungsgesetzes auf. Dabei geht es uns um zwei Hauptpunkte. Erstens sollen die Nettoersatzrate und die Notstandshilfe sofort und dauerhaft erhöht werden. Die Nettoersatzrate ist der prozentuelle Anteil vom letzten Einkommen
mehr

Feministischer Streik am 1. Mai: Arbeitskämpfe ausweiten

Am 1. Mai finden in Österreich zahlreiche Aktionen anlässlich des internationalen Kampftags der Arbeiter:innenklasse statt. Warum es für Streiks wichtig ist, unbezahlte Arbeit mitzudenken und den Care-Bereich miteinzubeziehen, erläutern Aktivist:innen der Gruppe Feministischer Streik Graz. In Diskursen rund um den 1. Mai liegt der Fokus selbst innerhalb der Linken nach wie vor auf den Errungenschaften und Kämpfen im Kontext der
mehr

Ostbahn Kurti: Der bessere Bruce Springsteen

Der Musiker Willi Resetarits alias Ostbahn Kurti verstarb am Sonntag in Wien. mosaik-Redakteur Benjamin Herr blickt zum Abschied auf ein besonderes seiner Lieder zurück: Arbeit. Nachdem bekannt wurde, dass Willi Resetarits, der Liedermacher, Mitbegründer von SOS Mitmensch und Mitinitiator des Lichtermeers, bei einem Unfall 73-jährig verstarb, überschlugen sich die Kondolenzschreiben. Selbst von den Menschen, gegen deren menschenverachtende Politik Resetarits Zeit
mehr

Alerta Eco-Feminista!

Im Interview mit mosaik-RedakteurInnen Sophie Gleitsmann und Fabian Hattendorf erzählt die Ökonomin Corinna Dengler vom Ökofeminismus in Theorie und Praxis, wie er mit ökonomischen Konzepten zusammenhängt und warum es sich schon heute lohnt, gegen das Patriarchat zu kämpfen. mosaik: Oft heißt es, dass Wissenschaftler*innen objektiv sein müssen, um ernst genommen zu werden. Deshalb sollten sie sich klar vom Aktivismus distanzieren.
mehr

Lebensmittelpreise: Der Krieg tobt nicht nur in der Ukraine, sondern auch auf den Tellern

Während des russischen Angriffskriegs in der Ukraine steigen nicht nur die Öl-, Gas- und Kohlepreise drastisch an, sondern auch der Weizenpreis. Wieso die hohen Lebensmittelpreise höchst komplex sind und was Finanzspekulation damit zu tun hat, erklärt mosaik-Redakteurin Sophie Gleitsmann. Der russische Angriffskrieg in der Ukraine verschärft die globale Ernährungskrise enorm. Nachdem die Lebensmittelpreise bereits letztes Jahr ein Rekordhoch verzeichnet hatten,
mehr

Hinter Gittern in der Pandemie

In dieser Folge des mosaik-Podcasts stecken zwei Mitglieder unserer Redaktion – Sarah Yolanda Koss und Paul Herbinger – die Köpfe zusammen, um zu beleuchten, wie sich die Corona-Pandemie in den vergangenen zwei Jahren auf das Leben und den Alltag von Gefangenen in Strafanstalten ausgewirkt hat. Im Rahmen ihres Journalismus-Stipendiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zum Thema „Gefangen in der Pandemie“
mehr

Warum Hausbesetzungen mehrheitsfähig sind

En Commun ist eine neue linksradikale Kampagne, die im März mit einer Hausbesetzung in der Wiener Mariannengasse auf sich aufmerksam machte. mosaik-Redakteur Benjamin Herr traf sie zum Gespräch über linksradikale Aktionsformen, Polizeigewalt und Selbstorganisierungsprozesse im Werden. mosaik: Wie hat sich En Commun gefunden? En Commun: Hintergrund der Kampagne waren die antifaschistischen Gegenproteste zu den Coronademos. In verschiedenen Redebeiträgen haben wir
mehr

Pro & Kontra Energieembargo: Keine Energie ist auch (k)eine Lösung

Die Energieexporte spülen viel Geld in Putins Kriegskasse. Ist ein Energieembargo, also ein Importstopp von russischem Gas, Kohle und Öl, deshalb sinnvoll? Die mosaik-Redaktion ist sich uneins.  Der russische Angriffskrieg in der Ukraine startete den Abbau wirtschaftlicher Abhängigkeiten der EU von Russland. In Reaktion auf Putins Angriffskrieg hat sich die EU zum Ziel gesetzt, die russischen Gasimporte für diesen Winter
mehr

Bitcoin: Die Kryptowährung in Preis- und Geldkrisen

Bibi K. schreibt in einer vierteiligen Serie, was Marx, Keynes und Mises über Bitcoin sagen würden. Im dritten Teil ging es um die Kernfragen einer möglichen Werttheorie rund um Bitcoin: Darum, ob der Wert aus Arbeit, Nutzen oder Knappheit resultieren könnte, und darum wer ihn erzeugt, Mensch oder Rechner. Im vierten und letzten Teil sehen wir uns an, welche Rolle Bitcoin in
mehr

Frankreich: Das hat Macron in 5 Jahren verbrochen

Frankreich steht kurz vor den Präsidentschaftswahlen, eine zweite Amtszeit von Emmanuel Macron ist wahrscheinlich. Julien Trevisan, Student und Aktivist bei der linkspopulistischen Partei „La France Insoumise“ spricht mit mosaik-Redakteur Fabian Hattendorf über die vergangenen fünf Jahre und die Parteienlandschaft vor den Wahlen. Am 10. April ist in Frankreich die erste Runde der Präsidentschaftswahlen. Fünf Jahre ist Emmanuel Macron mit seinem
mehr

Wahlen in Serbien: „Wir müssen“ über Umweltproteste ins Parlament

Am Sonntag finden in Serbien Präsidentschafts- Kommunal- und Parlamentswahlen statt. Luka Petrović, Kandidat des links-grünen Bündnisses „Moramo“ („Wir müssen“), spricht im Interview mit mosaik-Redakteurin Sarah Yolanda Koss über eine linke serbische Opposition, die erstmals seit Jahren auf einen Einzug ins Parlament setzt. Das Bündnis Moramo tritt am Wahlsonntag gegen die rechtskonservative „Serbische Fortschrittspartei“ (SNS) von Aleksandar Vučić an. Moramo setzt
mehr

Bitcoin: Die Kryptowährung und der Wert einer Salami

Bibi K. schreibt in einer vierteiligen Serie, was Marx, Keynes und Mises über Bitcoin sagen würden. Im zweiten Teil haben wir uns angesehen, wie sich Bitcoin zu Geld verhält und was ein Zahlungsmittel können muss. Im dritten Teil geht es ans Eingemachte: Wir begeben uns auf die Suche nach dem Wert. Bitcoin wird nicht nur von Paul Krugmann „vorgeworfen“, nichts
mehr

Preisexplosion: Warum wir eine Energie-Grundsicherung brauchen

Angesichts des Ukrainekriegs steigen die Energiepreise stark an. Als Antwort senkt die Regierung Energieabgaben und erhöht die Pendlerpauschale. Das ist sozial ungerecht und reicht nicht aus. Was es jetzt braucht, ist eine echte Energie-Grundsicherung, schreiben Mosaik-Redakteur*innen Lisa Mittendrein und Martin Konecny. Explodierende Kosten für Strom und Heizen machen derzeit vielen Menschen zu schaffen. Die Antwort der Regierung: 150 Euro Energiebonus
mehr

Bitcoin: Was Mises, Keynes und Marx dazu sagen würden

Bibi K. schreibt in einer vierteiligen Serie, was Marx, Keynes und Mises über Bitcoin sagen würden. In Teil II: Geld oder Ware – Was ist die Kryptowährung für ein Ding? Im ersten Teil haben wir uns an die Frage herangetastet, was bei Bitcoin anders ist, als bei bekannten Zahlungs- und Finanzsystemen. Hanteln wir uns nun zur eigentlichen Frage weiter, dem Wert.
mehr

Linke Energiepolitik in der Krise: 4 Wege aus der fossilen Abhängigkeit

Mosaik-Redakteur Mathias Krams präsentiert vier Wege in eine klimagerechte Energiepolitik – abseits von Steuersenkungen auf fossile Energie. Die hohen Preise für fossile Energie entfalten gerade tatsächlich eine lenkende Wirkung. Doch auch jenen, die die Klimakatastrophe immer allein über Preisanreize und Marktmechanismen lösen wollten wird nun klar, dass ein solcher Ansatz sozial nicht tragbar ist. Denn der Markt sorgt nicht für
mehr

„Uns bleibt keine andere Wahl“: ADM, eine Akademie als Fluchtpunkt in die Demokratische Moderne

Heute geht die Website der Akademie der Demokratischen Moderne (ADM) online. Die Initiator*innen berichten, welche Ziele die ADM verfolgt, was hinter Begriffen wie „Demokratische Moderne“ steckt und was die ADM mit der Pariser Kommune zu tun hat. Die Akademie der Demokratischen Moderne (ADM) ist ein Zusammenschluss von Aktivist*innen aus unterschiedlichen Kontexten und sozialen Bewegungen Europas. Ausgehend von Konzepten der kurdischen
mehr

Wie Pionierinnen gegen globalen Hunger kämpfen

Die Klimakrise und globaler Hunger gehen Hand in Hand. Lösungen gibt es. Sie finden sich in kleinbäuerlichen und feministischen Initiativen, schreiben Tina Wirnsberger und Lukas Schmidt. Die Zahl der hungernden Menschen steigt weltweit, die Klimakrise nimmt Fahrt auf und der Angriffskrieg des russischen Präsidenten Wladimir Putin in der Ukraine hat drastische Auswirkungen auf Lebensmittelpreise und Ernährungssicherheit. Bis zu 811 Millionen
mehr