Category: Wirtschaft

Kurz, Kern und die Diktatoren

Österreichische PolitikerInnen versuchen gerne, sich über eine aktive Abschottungspolitik zu profilieren. Viel wird über Zäune und Mauern geredet. Doch so provinziell wie die heimische Außenpolitik scheint, ist sie bei weitem nicht. Das zeigen die jüngsten Reisen von Sebastian Kurz und Christian Kern in den Nahen und Mittleren Osten. Tyma Kraitt und Ramy Hamdy argumentieren, weshalb beide mehr verbindet als trennt.
mehr

Anthropozän: Wie Mensch und Kapital den Lauf der Erde bestimmen

Der Mensch beeinflusst das Erdsystem in einer Weise, dass Wissenschafter_innen von einem neuen Erdzeitalter, dem Anthropozän, sprechen. Andere bevorzugen den Begriff Kapitalozän. David Heuser über einen schillernden Begriff und warum wir das Anthropozän als Notwendigkeit für ein gutes Leben für alle wahrnehmen sollten. Der Begriff Anthropozän (anthropos = altgriechisch für Mensch) kam erstmals um die Jahrtausendwende auf. Die beiden Naturwissenschafter
mehr

Dritte Flughafenpiste: Wirtschaftsinteressen vor Klimaschutz

Es war ein großer Sieg für den Klimaschutz: Anfang Februar entschied das Bundesverwaltungsgericht gegen den Bau einer dritten Start- und Landebahn am Flughafen Wien. Der Flughafen hat dagegen Revision eingebracht. Manuel Grebenjak zeichnet die politische und mediale Kampagne gegen die Entscheidung nach und legt offen, dass für die Mächtigen im Land Wirtschaftsinteressen weit vor dem Klimaschutz kommen. Am Ende könnte
mehr

Mascha Madörin: „Wirtschaftswachstum ist nicht Fortschritt“

Mascha Madörin ist eine der wichtigsten feministischen Ökonominnen im deutschsprachigen Raum. Laura Grubner und Eva Riedelsheimer sprachen mit ihr über die Verwechslung von Wirtschaftswachstum und Fortschritt, Rechenschaftspflicht als politische Praxis und was sie in der Linken wirklich sauer macht. Wie hat sich die feministische Ökonomie in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Es gibt in der feministischen Ökonomie eine Kritik an einer großen
mehr