Mascha Madörin ist eine der wichtigsten feministischen Ökonominnen im deutschsprachigen Raum. Laura Grubner und Eva Riedelsheimer sprachen mit ihr über die Verwechslung von Wirtschaftswachstum und Fortschritt, Rechenschaftspflicht als politische Praxis und was sie in der Linken wirklich sauer macht. Wie hat sich die feministische Ökonomie in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Es gibt in der feministischen Ökonomie eine Kritik an einer großen
mehr