Noch vor zwei Monaten kritisierte die österreichische Regierung den ungarischen Ministerpräsidenten, weil er einen Stacheldrahtzaun gegen Flüchtlinge errichtet hat. Statt ordentliche Unterkünfte vor dem Winter bereitzustellen, will unsere Regierung jetzt mit dem Bau eines Zauns zu Slowenien Orbans Vorbild folgen. Dagegen braucht es Widerstand, schreibt Karin Wilflingseder von der Plattform für eine menschliche Asylpolitik. „Danke liebes Meer, du bist der
mehr